image_print
Südsee-Muffins

Südsee-Muffins

suedseemuffins

Zutaten für 12-15 Stück:

Masse:
275 g Mehl
125 g Zucker
1 1/2 Esslöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Salz
1 Dose Ananasstücke
2 Eier
75 g zerlassene Butter oder Margarine
4 Esslöffel Rum
4 Esslöffel Kokossirup

Außerdem:
Butter für die Form
oder Papierförmchen

Zubereitung:
12-15 Muffinsformen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 190°C vorheizen.
Mehl mit Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Eier in einer anderen Schüssel etwas schaumig rühren, die zerlassene Butter oder Margarine, Rum Kokossirup und Ananasstücke dazugeben und etwas verrühren. Die flüssigen Zutaten unter die trockenen Zutaten geben. Nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen.
Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und bei 190°C etwa 15-20 Minuten backen.
Die gebackenen Muffins 5 Minuten in den Formen ruhen lassen, dann auf einem Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

© lecker-backen.de

Deutschlandtorte (Erdbeer-Schokoladenmousse-Torte)

Deutschlandtorte (Erdbeer-Schokoladenmousse-Torte)

deutschlandtorte3deutschlandtorte2

Zutaten für 1 Torte:

Boden:
2 Eigelb
1 Esslöffel warmes Wasser
65 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eiweiß
50 g Mehl
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1 Teelöffel Backpulver
etwas Speisefarbe gelb

Erdbeerfüllung:
750 g Erdbeeren
5 Blatt rote Gelatine
5 Blatt weiße Gelatine
70 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker

Schokomousse-Füllung:
250 g Zartbitter-Kuvertüre
2 Blatt weiße Gelatine
2 sehr frische Eigelb
1 sehr frisches Ei
30 g Zucker
300 g Sahne

Sahnefüllung:
100 g Sahne
10 g Puderzucker
1 Blatt weiße Gelatine

Erdbeerspiegel:
80 g Erdbeeren
1 Blatt weiße Gelatine

Ananasspiegel:
65 g Ananas
1 Blatt weiße Gelatine

Canache:
30 g Zartbitter-Kuvertüre
30 g Sahne

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Besen des Handrührgeräts verrühren, und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und dem Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Springformring mit dem Durchmesser 26 cm mit Backpapier oder Pergamentpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten bei einer Temperatur von 170°C backen. Boden aus der Form lösen, Papier abziehen und auskühlen lassen.
Für die Erdbeerfüllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, vom Grünzeug befreien und pürieren. Zucker und Vanillinzucker unterrühren. Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle auflösen und unter das Erdbeerpüree rühren. Püree für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung etwas zu Stocken beginnt.
Den Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem hohen Tortenring umstellen. Die Erdbeerfüllung einfüllen und glatt streichen. Für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche etwas fest anfüllt.
Für das Schokomousse die Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen.
Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Eigelb, Ei und Zucker im warmen Wasserbad schaumig aufschlagen, vom Wasserbad nehmen und fast kalt schlagen. Die flüssige, lauwarme Kuvertüre unterrühren. Gelatine ausdrücken, in der Mikrowelle auflösen und unter die Schokomasse rühren.
Die Sahne steif schlagen und mit dem Kochlöffel unterheben. Mousse vorsichtig auf die Erdbeerfüllung geben und glatt streichen. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche fest anfühlt.
Für die Sahnefüllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Sahne mit Puderzucker steif schlagen, Gelatine ausdrücken, auflösen und unterrühren. Sahne dünn auf die Torte streichen und wieder in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche etwas fest anfühlt.
Die Torte mit einem Lineal ausmessen und die Oberfläche in 3 Teile einteilen. Mit einem Messer leichte Linien einzeichnen. Die beiden äußeren Teile mit Alufolie abdecken (siehe Bild). deutschlandtorte1Für den Erdbeerspiegel die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, vom Grünzeug befreien und pürieren. Die ausgedrückte, aufgelöste Gelatine unterrühren. Erdbeerpüree vorsichtig mit einem Esslöffel in die Mitte der Torte verteilen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Folie vorsichtig entfernen.
Für den Ananasspiegel die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Ananas pürieren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter das Ananaspüree rühren. Vorsichtig mit einem Esslöffel auf einen Teil der Torte verteilen.
Für den Canache die Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen. Sahne unter die noch warme Kuvertüre rühren und sofort mit einem Esslöffel auf den anderen Teil der Torte verteilen.
Torte noch kurz kalt stellen, dann den Ring entfernen und servieren.

© lecker-backen.de

Fruchtquarkschnitte

Fruchtquarkschnitte


Zutaten für ein Backblech:

Mürbteig:
300 g Mehl
200 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Ei

Füllung:
750 g Quark
3 Eier
250 g Zucker
50 g Weizenstärke
400 g Milch

Belag:
Etwas Gelierpulver (z.B. Gelfix)
12-15 Erdbeeren
3-4 Kiwis
1 Dose Pfirsiche
1 Dose Ananasscheiben
1 kleine Dose Mandarinen
2 Päckchen Tortenguss klar
Zucker

Außerdem:
2 kleine Dosen Mandarinen

Zubereitung:
Für den Mürbteig Zucker mit Ei, Butter oder Margarine schnell verkneten bis alles gut miteinander verbunden ist. Danach das Mehl hinzufügen und so lange kneten, bis ein fester Teig geworden ist. Anschließend in eine Plastikfolie geben, und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nach der Ruhezeit den Teig zwischen zwei Plastikfolien auf dem Tisch ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Boden 10 Minuten bei 180 Grad „blind“ (ohne Füllung) backen.
Den Mürbeteig mit einem Schnitten-Backrahmen auf dem Backblech umstellen. 2 kleine Dosen Mandarinen darauf verteilen.
Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren, auf den Boden geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30-35 Minuten backen. Kuchen abkühlen lassen.
Gelierpulver dünn auf den Boden streuen und die Schnitte mit dem Obst belegen. Tortenguss nach Vorschrift zubereiten und die Früchte damit überziehen.
In gleich große Stücke schneiden und möglichst frisch servieren.

Gedeckter Ananaskuchen

Gedeckter Ananaskuchen


Zutaten für 1 Springform:

Boden:
400 g Tiefgekühlter Blätterteig
1 Dose Ananasstücke
250 ml Ananassaft
2 Esslöffel Stärke
2 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Eigelb zu Bestreichen

Zubereitung:
Die Blätterteigplatten etwa 15 Minuten auftauen lassen.
Den Ananassaft mit der Stärke in einem kleinen Topf verrühren. Etwa 10 Minuten zu einem Sirup einkochen lassen. Die Butter hinzufügen und alles etwa 5 Minuten weiterkochen lassen.
Eine Springform ausfetten.
Drei Viertel der Teigplatten sich leicht überlappend auslegen und auf Springformgröße ausrollen. Den Teig dann in die Form legen und einen etwa 3 cm hohen Rand formen.
Den Backofen auf 210°C vorheizen.
Die Ananasstücke auf den Teig geben und mit Zitronensaft und dem Sirup beträufeln.
Den restlichen Teig ausrollen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Den Teigrand leicht nach innen biegen. Die Streifen gitterförmig über den Belag legen und seitlich mit dem Teigrand zusammendrücken.
Den Kuchenrand und Teiggitter mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Den Kuchen etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Osterkuppeltorte

Osterkuppeltorte

Zutaten:

Boden:
6 Eigelb
3 Esslöffel warmes Wasser
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
6 Eiweiß
150 g Mehl
75 g Speisestärke
3 Teelöffel Backpulver

Füllung:
7 Blatt Gelatine
4 Eigelb
200 g Zucker
1 Messerspitze Salz
250 ml Milch
Etwas abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
500 g Quark
500 ml Sahne
100 g Ananasstücke

Außerdem:
400 ml Sahne
1 Päckchen Sahnefest
etwas Haselnusskrokant
etwas gehackte Pistazien
kleine Schoko- oder Zuckereier

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen (Temperatur 170-180°C) etwa 25-35 Minuten backen.
Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Für die Füllung Gelatine in kaltes Wasser etwa 10 Minuten einweichen.
Die Eigelb mit dem Zucker, dem Salz, der Zitronenschale und der Milch in einen Topf so lange kochen lassen, bis die Masse merklich dickflüssiger geworden ist. Die eingeweichte Gelatine einrühren, bis sie sich gelöst hat. Sofort alles durch einen feinmaschigen Sieb gießen, und etwas auskühlen lassen.
Inzwischen den Boden drei Mal quer auseinander schneiden. Den mittleren Boden in grobe Stücke zerschneiden.
Den Quark in eine große runde Schüssel geben und die dickflüssige Eier-Milchmasse darüber schütten. Alles gut miteinander vermischen. Die Sahne steif schlagen, und unterheben. Den zerschnittenen Boden vorsichtig unterrühren.
Eine Frischhaltefolie oder Alufolie in eine runde Schüssel legen, und einen Boden hinein geben. Die Füllung hineingießen, die Ananasstücke darauf verteilen, dann den Dritten Boden darauf legen.
Alles im Kühlschrank über Nacht anziehen lassen.
Die Torte auf eine Platte stürzen und die Folie entfernen. Die Sahne mit etwas Puderzucker und Sahnefest steif schlagen. Die Torte damit einstreichen und mit Krokant, gehackten Pistazien, Schoko- oder Zuckereier verzieren.

Ananas-Vollkorn-Muffins

Ananas-Vollkorn-Muffins

Zutaten für ca. 12 Stück:

Teig:
80 g Butter
200 g Ananas aus der Dose
120 g Weizenvollkornmehl
120 g Mehl
1 Esslöffel Backpulver
1 Messerspitze Salz
50 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Ei
125 ml Ananassaft

Außerdem:
Butter für die Form oder Papierförmchen

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Muffinsformen fetten oder Papierförmchen hineinsetzen.
Die Butter zerlassen und abkühlen lassen. Die Ananas in sehr kleine Stückchen schneiden.
Beide Mehlsorten, Backpulver, Salz, Zucker und Vanillinzucker in einer Schüssel mischen.
In einer anderen Schüssel das Ei, den Ananassaft und die abgekühlte zerlassene Butter mit dem
Schneebesen verquirlen. Diese Mischung nach und nach am besten mit einem Kochlöffel unter die trockenen Zutaten rühren. Nun die Ananasstückchen darunter ziehen.
Die Muffinsformen zu etwa 2/3 mit Masse füllen. Die Muffins im Backofen bei 180°C etwa 20
Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann herauslösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Ananas-Muffins

Ananas-Muffins

Zutaten für 12 Stück:

Teig:
150 g Mehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
100 g Zucker
130 g Haferflocken
120 g Ananasstückchen
50 g gehackte Mandeln
2 Esslöffel abgeriebene Schale einer
unbehandelten Zitrone
1 Ei
80 ml Öl
100 g Ananassaft
180 g Buttermilch

Garnierung:
100 g Ananasstücke
200 g Doppelrahm-Frischkäse
20 g Puderzucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Esslöffel Ananassaft
gehackte Pistazien

Außerdem:
Butter für die Form
oder Papierförmchen

Zubereitung:
12 Muffinsformen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 175°C vorheizen.
Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Haferflocken, Ananas und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Ei in einer Schüssel schaumig schlagen. Öl, Ananassaft und Buttermilch unterrühren.
Alle Zutaten sehr vorsichtig mischen. Nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen.
Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und bei 175°C etwa 15-20 Minuten backen.
Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 5-7 Minuten abkühlen lassen.
Für die Verzierung Frischkäse mit Puderzucker, Ananassaft und Zitronenschale glatt rühren.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle einfüllen, und auf die Muffins spritzen.
Mit Ananasstückchen und Pistazien garnieren.