image_print
Erdbeer-Eierlikör-Torte

Erdbeer-Eierlikör-Torte


Zutaten für eine Torte:

Boden:
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 Eigelb
2 Eiweiß
80 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver

Füllung:
200 ml Eierlikör
300 ml Sahne
6 Blatt Gelatine
2 Esslöffel Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker

Belag:
1 Dose Aprikosen
etwas Gelfix oder Gelierzucker
350 g frische Erdbeeren
1 Päckchen klarer Tortenguss

Außerdem:
ca. 50 g geröstete gehobelte Mandeln
100 ml Sahne
1/2 Päckchen Sahnesteif
Puderzucker

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Zucker und Vanillinzucker verrühren.
Eiweiß in einer anderen fettfreien Schüssel steif schlagen. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zusammen mit dem Eiweiß zu der Eigelbmasse geben. Alles vorsichtig unterheben.
Eine Springform (Durchmesser 26°C) am Boden etwas fetten und die Masse einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.
Für die Füllung Gelatine für 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen. Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter den Eierlikör rühren. Eierlikör unter die Sahne heben.
Den Boden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Ring umstellen. Die Eierlikörsahne darauf geben und glatt streichen.
Für 3-5 Stunden in den Kühlschrank stellen (besser noch über Nacht) bis alles gut gebunden ist.
Aprikosen gut abtropfen lassen, Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Auf die Torte etwas Gelfix oder Gelierzucker streuen, damit die Früchte später nicht von der Torte rutschen.
Die Torte nach Belieben mit den Früchten belegen.
Den Tortenguss nach Anleitung zubereiten und die Früchte gelieren. Den Guss fest werden lassen, den Tortenring entfernen und den Rand der Torte mit gehobelten Mandeln bestreuen.
Sahne mit etwas Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen und die Torte mit Sahnetuffs verzieren.

Erdbeereis

Erdbeereis


Zutaten:
200 g Erdbeeren
1 Teelöffel Zitronensaft
70 g Zucker
175 g Vollmilch
50 g Sahne
1 Teelöffel Speisestärke

Zubereitung:
Den Zitronensaft mit dem Zucker, der Milch und der Speisestärke in einen kleinen Topf aufkochen lassen. Durch einen feinmaschigen Sieb in eine Schüssel sieben. Erdbeeren pürieren und in die etwas abgekühlte Zitronen-Zucker-Milchmischung geben. Alles miteinander gut verrühren und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Sahne schlagen und unter die Erdbeermischung heben.
In die Eismaschine geben, und rühren lassen, bis das Eis fest geworden ist.

Tipp:
Wer keine Eismaschine hat, stellt das Eis in das Gefrierfach und rührt es zwischendurch des öfteren und am Schluss noch einmal kräftig mit dem Handrührgerät durch, dadurch wird Luft eingearbeitet, so dass das Eis locker wird. Dieser Vorgang kann 8-12 Stunden (je nach Menge) dauern.

Erdbeer-Sekttorte

Erdbeer-Sekttorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
100 g Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 Eier
75 g Mehl
25 g Stärke
1/2 Teelöffel Backpulver

1. Füllung:
250 g Erdbeeren
75 g Puderzucker
100 g heller Sekt
6 Blatt rote Gelatine
250 ml Sahne

2. Füllung:
250 g Erdbeeren
75 g Puderzucker
100 g heller Sekt
4 Blatt weiße Gelatine
350 ml Sahne

Zubereitung:
Für den Teig weiche Butter geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker und Vanillinzucker dazugeben und so lange rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Eier nach und nach dazugeben und unterrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, sieben und portionsweise dazugeben. Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm) einfüllen und glatt streichen.
In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Backen Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.
Boden mit einen Tortenring darum stellen.
Für die rote Creme Erdbeeren waschen und putzen. Einige große Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und mit der Breiten Seite nach unten rundum innen an den Tortenring stellen.
Übrige Erdbeeren pürieren und den Sekt unterrühren.
Gelatine etwa 10 Minuten quellen lassen, ausdrücken und auflösen. Gelatine dazugeben und verrühren. Sahne steif schlagen. Wenn die Erdbeermasse beginnt dicklich zu werden, Sahne unterheben.
Für die helle Creme Erdbeeren waschen, putzen und klein würfeln. Sekt mit Puderzucker verrühren und die Sahne steif schlagen. Wenn die Erdbeermasse für die rote Creme beginnt dicklich zu werden, die Gelatine für die helle Sektcreme einweichen, ausdrücken und auflösen. Gelatine mit der Puderzucker-Sektmischung verrühren. Sofort Sahne und Erdbeerwürfel unterheben.
Zuerst die rote Creme auf dem Boden verstreichen, dann die helle Creme darauf geben und eine Gabel spiralförmig durch beide Schichten ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht (nicht glatt streichen). Die Torte einige Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht.
Vor dem Servieren vorsichtig den Tortenring entfernen.

Dieses Foto hat uns freundlicherweise Tim Richter zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Regenbogentorte

Regenbogentorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
120 g Erdbeeren oder Himbeeren
120 g Aprikosen oder Pfirsiche aus der Dose
120 g grüne Trauben
500 ml Sahne
400 g Joghurt
100 g Zucker
8 Blatt Gelatine
Lebensmittelfarbe in rot, gelb und grün

Belag:
250 ml Sahne
30 g Puderzucker
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Tortenguss klar
200 g Erdbeeren
200 g Aprikosen oder Pfirsiche
1-2 Kiwis

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen.
Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Für die Füllung die gewaschenen Früchte getrennt voneinander pürieren.
Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit dem Zucker mischen und unter die Sahne heben. Zum Schluss die in Wasser eingeweichte und wieder aufgelösten Gelatine unterheben.
Die Füllung wird nun in 3 gleich große Teile von je 300 g portioniert. Falls ein Rest bleiben sollte, diesen einfach zur Seite stellen. In jedem Teil die pürierten Früchte unterrühren, so dass es eine rote, grüne und gelbe Füllung gibt. Eventuell noch die einzelnen Teile mit ganz wenig Lebensmittelfarbe nachfärben.
Den Boden einmal quer durchschneiden. Einen hohen Tortenring über eine Hälfte legen.
Die restliche weiße Füllung als erstes auf den Boden streichen, dann die grüne Füllung darauf geben, glatt streichen und im Kühlschrank etwa 30 Minuten fest werden lassen.
Danach vorsichtig die gelbe Füllung darauf geben und verstreichen, wieder 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zum Schluss vorsichtig die rote Füllung darauf geben und die zweite Hälfte des Bodens darauf legen.
Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht.
Für den Garnierung die Torte aus dem Ring entfernen, und die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Die Torte damit ganz einstreichen.
Die Früchte waschen, und putzen. Als Regenbogen die Torte belegen.
Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten, und die Früchte damit vorsichtig bestreichen.
Tortenguss erkalten lassen und servieren.

Erdbeer-Nussherz

Erdbeer-Nussherz


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
200 g gemahlene Haselnüsse
4 Eiweiß
4 Eigelb
100 g brauner Zucker
1/2 Teelöffel Backpulver
2 Teelöffel Zitronenschalenaroma

Füllung:
7 Blatt Gelatine
5 Esslöffel Wasser
500 g Erdbeeren
100 g Magerquark
50 g Zucker
10 g Zitronensaft
200 ml Sahne

Außerdem:
1 Päckchen hellen Tortenguss
200 ml Sahne
1 Päckchen Sahnefest

Zubereitung:
Eine Herzform in Backpapier einschlagen.
Mit 50 g Nüsse den gesamten Boden der Form ausstreuen. Eiweiße mit Wasser steif schlagen. den braunen Zucker, dann nach und nach die Eigelbe zugeben und weiter schlagen, bis eine schaumige Masse entstanden ist.
Nüsse mit Backpulver und Zitronenaroma mischen und vorsichtig unter die Masse heben.
In die Herzform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 25-30 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter in der Form auskühlen lassen.
Gelatine für 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen.
Erdbeeren waschen und putzen. Ein paar schöne Erdbeeren für die Garnierung aufbewahren, den Rest pürieren.
Quark, Zucker und Zitronensaft unter das Erdbeerpüree rühren. Die ausgedrückte Gelatine erwärmen und unterrühren.
Erdbeermasse für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank geben, bis sie etwas zu stocken beginnt.
Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen.
Ausgekühlten Boden aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte geben. Den Herzring darüber legen und die Erdbeersahne hineinfüllen. Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen oder besser noch über Nacht. Übrige Erdbeeren in feine Scheiben schneiden und die Torte damit belegen. Tortenguss nach Anleitung zubereiten und die Erdbeerscheiben damit bestreichen. Nachdem der Guss fest geworden ist, die Herzform mit einem Messer lösen.
Sahne mit Sahnefest steif schlagen, und nach Belieben mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle verzieren.

Erdbeer-Schokoladen-Quarktorte

Erdbeer-Schokoladen-Quarktorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
3 Eiweiß
3 Esslöffel kaltes Wasser
120 g Zucker
1 Teelöffel Bourbon Vanillezucker
3 Eigelb
45 g Speisestärke
45 g Mehl
20 g Kakao
1 gestrichener Teelöffel Backpulver

Quarkfüllung:
500 g Magerquark
abgeriebene Schale 1/2 unbehandelten Zitrone
3 Esslöffel Zitronensaft
50 g Speisestärke
2 Eigelb
500 ml Milch
100 g Zucker
2 Teelöffel Bourbon Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Blatt Gelatine
2 Eiweiß

Erdbeercreme:
200 g Erdbeeren
20 g Zucker
2 Blatt Gelatine

Außerdem:
50 g Kuvertüre
150 g Erdbeeren
Puderzucker

Zubereitung:
Für den Boden das Eiweiß mit dem Wasser schaumig rühren. Nach und nach den Zucker und Bourbon Vanillezucker unterrühren. In einer anderen Schüssel das Eigelb schaumig rühren. 2 Esslöffel geschlagenes Eiweiß mit dem Kochlöffel unter die Eigelbmasse rühren. Stärke, Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und unter zusammen mit dem Eiweiß unter die die Eigelbmischung heben, bis alles gut verbunden ist. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) nur am Boden fetten, die Füllung hinein geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Backen, den Boden erkalten lassen, dann einmal quer durchschneiden. Einen Boden mit einem Tortenring umstellen, den anderen beiseite legen.
Für die Quarkcreme die Stärke, die Zitronenschale- und saft und Eigelb in genügend kalter Milch anrühren. Die restliche Milch, 50 g Zucker, Vanillezucker und Salz zum Kochen bringen. Die angerührte Stärke-Eigelbmischung dazu gießen und kurz aufkochen lassen.
Gelatine in kaltes Wasser einweichen und für 10 Minuten quellen lassen. Unter die noch warme Puddingcreme rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Puddingcreme heben. Zuletzt den Quark und den restlichen Zucker unterrühren.
Für dei Erdbeercreme die Erdbeeren waschen und entstielen. Davon 150 g pürieren, den Rest in kleine Stücke schneiden. Gelatine für 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen, ausdrücken, erwärmen und unter die Erdbeercreme rühren. 5 Esslöffel Quarkcreme und den Zucker dazu geben und verrühren. Beide Füllungen im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Danach die Halbe Quarkcreme auf den Boden geben und glatt streichen. Die Erdbeerfüllung darauf geben, wieder glatt streichen und zum Schluss den Rest der Quarkcreme darauf verstreichen. Den zweiten Boden darauf legen und etwas andrücken. Im Kühlschrank mindestens noch 3 Stunden durchziehen lassen.
Den Ring mit einem Messer los schneiden und entfernen. Torte mit Puderzucker bestäuben. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Erdbeeren halbieren und zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen. Sofort auf die Torte legen, damit die Erdbeeren später ohne weiteren Halt nicht von der Torte fallen. Falls das doch der Fall sein sollte, kann man unter der Erdbeere noch einen kleinen flüssigen Schokoladentupfen darauf geben und die Erdbeere darauf legen.
Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und den Tortenrand damit dekorieren. Möglichst bald servieren.