image_print
Bellini-Quark-Torte

Bellini-Quark-Torte

bellini-quark-torte
Zutaten für 1 Torte:

Krümelboden:
200 g Vollkorn-Butterkekse
140 g flüssige Butter

Belag:
12 Blatt weiße Gelatine
1 kg Magerquark
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 große Dose Tortenpfirsiche
200 g Schlagsahne

Außerdem:
50 g Gelierzucker 1:2
1/2 Päckchen klares Tortengusspulver (6 g)
150 ml Sekt

Zubereitung:
Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und Kekse mit einem Rollholz fein zerkrümeln. Mit Butter verkneten und als Boden in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) drücken. Ca. 1 Stunde kalt stellen.
Die Pfirsiche abtropfen lassen lassen, dabei den Saft auffangen.
Für die Füllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Quark mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Vom den abgetropften Pfirsichen 150 ml Saft abmessen und unterrühren.
Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle (oder heißem Wasserbad) auflösen, dann unter die Quarkcreme rühren.
Sahne steif schlagen und unter den Quark ziehen.
Den Krümelboden von dem Papier lösen, auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. 1/3 der Quarkcreme darauf verstreichen.
100 g Pfirsiche abwiegen und zur Seite stellen, den Rest auf der Quarkcreme verteilen. Die restliche Creme darüber geben und glatt streichen. Torte für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank geben, besser noch über Nacht.
Für den Fruchtspiegel, die restlichen Pfirsiche pürieren, in einen Topf geben und mit dem Gelierzucker ca. 4 Minuten kochen lassen. Den Sekt dazugeben und unter ständigem Rühren das Tortengusspulver auflösen bis keine Nester mehr zu sehen sind. Das Ganze nochmals aufkochen, für 2 Minuten abkühlen lassen und löffelweise auf die Torte geben.
Nach 10 Minuten kann der Tortenring entfernt werden.

© lecker-backen.de

Pfirsich-Muffins

Pfirsich-Muffins

pfirsichmuffins
Zutaten für 12 Stück:

Teig:
150 g frische Pfirsiche oder Aprikosen, gewürfelt
1 Teelöffel Zitronensaft
150 g Zucker
250 g Mehl
1 1/2 Esslöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Zimt
1 Ei
250 ml Milch
50 g zerlassene Margarine

Außerdem:
Butter für die Form oder Papierförmchen

Zubereitung:
12 Muffinsformen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
Backofen auf 180°C vorheizen. Pfirsiche in eine kleine Schlüssel geben. Mit Zitronensaft beträufeln und mit 1 Esslöffel Zucker bestreuen. In einer anderen größeren Schüssel Mehl, restlichen Zucker, Backpulver und Zimt mischen.  Ei in einer mittelgroßen Schüssel zu einer dicken, blassgelben Creme schlagen. Milch und Margarine unterrühren. Pfirsiche zufügen. Alle Zutaten sehr vorsichtig mischen, nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen. Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben.
15-20 Minuten backen. Den Gartest machen. Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 5-7 Minuten abkühlen lassen. Warm servieren oder auf das Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Fruchtquarkschnitte

Fruchtquarkschnitte


Zutaten für ein Backblech:

Mürbteig:
300 g Mehl
200 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Ei

Füllung:
750 g Quark
3 Eier
250 g Zucker
50 g Weizenstärke
400 g Milch

Belag:
Etwas Gelierpulver (z.B. Gelfix)
12-15 Erdbeeren
3-4 Kiwis
1 Dose Pfirsiche
1 Dose Ananasscheiben
1 kleine Dose Mandarinen
2 Päckchen Tortenguss klar
Zucker

Außerdem:
2 kleine Dosen Mandarinen

Zubereitung:
Für den Mürbteig Zucker mit Ei, Butter oder Margarine schnell verkneten bis alles gut miteinander verbunden ist. Danach das Mehl hinzufügen und so lange kneten, bis ein fester Teig geworden ist. Anschließend in eine Plastikfolie geben, und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nach der Ruhezeit den Teig zwischen zwei Plastikfolien auf dem Tisch ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Boden 10 Minuten bei 180 Grad „blind“ (ohne Füllung) backen.
Den Mürbeteig mit einem Schnitten-Backrahmen auf dem Backblech umstellen. 2 kleine Dosen Mandarinen darauf verteilen.
Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren, auf den Boden geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30-35 Minuten backen. Kuchen abkühlen lassen.
Gelierpulver dünn auf den Boden streuen und die Schnitte mit dem Obst belegen. Tortenguss nach Vorschrift zubereiten und die Früchte damit überziehen.
In gleich große Stücke schneiden und möglichst frisch servieren.

Regenbogentorte

Regenbogentorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
120 g Erdbeeren oder Himbeeren
120 g Aprikosen oder Pfirsiche aus der Dose
120 g grüne Trauben
500 ml Sahne
400 g Joghurt
100 g Zucker
8 Blatt Gelatine
Lebensmittelfarbe in rot, gelb und grün

Belag:
250 ml Sahne
30 g Puderzucker
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Tortenguss klar
200 g Erdbeeren
200 g Aprikosen oder Pfirsiche
1-2 Kiwis

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen.
Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Für die Füllung die gewaschenen Früchte getrennt voneinander pürieren.
Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit dem Zucker mischen und unter die Sahne heben. Zum Schluss die in Wasser eingeweichte und wieder aufgelösten Gelatine unterheben.
Die Füllung wird nun in 3 gleich große Teile von je 300 g portioniert. Falls ein Rest bleiben sollte, diesen einfach zur Seite stellen. In jedem Teil die pürierten Früchte unterrühren, so dass es eine rote, grüne und gelbe Füllung gibt. Eventuell noch die einzelnen Teile mit ganz wenig Lebensmittelfarbe nachfärben.
Den Boden einmal quer durchschneiden. Einen hohen Tortenring über eine Hälfte legen.
Die restliche weiße Füllung als erstes auf den Boden streichen, dann die grüne Füllung darauf geben, glatt streichen und im Kühlschrank etwa 30 Minuten fest werden lassen.
Danach vorsichtig die gelbe Füllung darauf geben und verstreichen, wieder 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zum Schluss vorsichtig die rote Füllung darauf geben und die zweite Hälfte des Bodens darauf legen.
Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht.
Für den Garnierung die Torte aus dem Ring entfernen, und die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Die Torte damit ganz einstreichen.
Die Früchte waschen, und putzen. Als Regenbogen die Torte belegen.
Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten, und die Früchte damit vorsichtig bestreichen.
Tortenguss erkalten lassen und servieren.

Litschi-Pfirsich-Mascarponeherz

Litschi-Pfirsich-Mascarponeherz


Zutaten für eine Torte:

Boden:
2 Eigelb
1 Esslöffel warmes Wasser
65 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eiweiß
50 g Mehl
25 g Stärke
1 Teelöffel Backpulver

Fruchtfüllung:
200 g halbe Pfirsiche aus der Dose
125 g Obstsaft
10 g Stärke

Füllung:
1 Dose Litschis
50 g Zucker
200 g Doppelrahm-Frischkäse oder Mascarpone
250 g Quark
250 g Sahne
3 Blatt Gelatine
1 Päckchen Vanillinzucker

Außerdem:
5 g gehackte Pistazien
100 g gehobelte Mandeln
100 ml Sahne
1/2 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen.
Herzform (Format ca.25×22 cm) unten mit Backpapier auslegen und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180-190°C etwa 20-25 Minuten backen.
Nach dem Backen auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.
Inzwischen die Fruchtfüllung zubereiten. Eine Pfirsichhälfte zur Seite legen, die restlichen Pfirsiche abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Pfirsiche klein schneiden. Den Pfirsichsaft abmessen und wenn nötig mit Wasser auf 125 ml auffüllen. Saft mit Stärke verrühren und in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Die Pfirsichstücke dazu geben, unterrühren und etwas erkalten lassen.
Für die Litschifüllung die Litschis abtropfen lassen und klein schneiden. Die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Zucker mit Doppelrahm-Frischkäse oder Mascarpone, Quark und Vanillinzucker gut
verrühren. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse heben. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und unterrühren.
Den Boden aus der Form lösen und quer halbieren. Die Herzform wieder darüber stellen. Die Pfirsichfüllung in einen Spritzbeutel füllen und der Form nach einen bis zwei Streifen in die Torte spritzen, bis die Füllung aufgebraucht ist. Vorsichtig die Sahnefüllung, zuerst in die Lücken, einfüllen und verstreichen, dann den Rest über die Fruchtfüllung darüber geben und verstreichen, so dass die Streifen nicht verschoben werden.
Den zweiten Boden darüber geben und etwas fest drücken.
Das Herz für einige Stunden, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.
Gehobelte Mandeln in einer Pfanne unter ständigem Wenden goldgelb rösten und erkalten lassen.
Die Form mit einem Messer los schneiden und den Ring entfernen. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Torte rundum und oben einstreichen.
Den Rand mit Mandeln verzieren und oben leicht bestreuen. Pistazien ebenfalls leicht darauf streuen. Die übrige Pfirsichhälfte mit einem kleinen Herzausstecher ausstechen und in die Mitte der Torte legen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und mit kleinen Tupfen am Rand und in der Mitte garnieren.