Pflaumenkuchen mit Quark

pflaumenkuchen-mit-quark
Zutaten für 1 Springform:

Quark-Öl-Teig:
125 g Magerquark
1 Esslöffel Zucker
1 Ei
1 gute Prise Salz
2 Esslöffel Öl
3 Esslöffel Milch
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver

Belag:
750 g Pflaumen oder Zwetschgen
375 g Magerquark
1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
1 Ei
75 g Zucker
30 g Stärke
2 Zwiebäcke

Außerdem:
30 g Zucker
1/2 Teelöffel Zimt
30 g geröstete gehobelte Mandeln

Zubereitung:
Für den Quark-Öl-Teig Quark, Zucker, Ei, Salz, Öl und Milch verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zu der Mischung sieben. Zuerst mit einem Kochlöffel verrühren, dann mit der Hand kräftig durchkneten. Teig zu einer Kugel formen und etwas entspannen lassen.
Eine Springform leicht fetten, den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Form legen, einen 2-3 cm hohen Rand hochziehen.
Die Zwiebäcke in eine Plastiktüte geben, verschließen und mit einem Rollholz zu Brösel zerkleinern. Auf dem Boden verteilen.
Für den Belag die Pflaumen oder Zwetschgen waschen, halbieren, den Stein entfernen und je Pflaumenhälfte zur Hälfte einschneiden. Fächerartig dicht auf den Kuchen legen.
Für die Quarkmasse den Quark, Zitronenschale, Salz, Ei, Zucker und Stärke verrühren. Löffelweise auf die Früchte geben bis die Füllung aufgebraucht ist, dann gleichmäßig zu einer geschlossenen Decke verstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa 50 Minuten backen.
Sofort nach dem Backen mit geröstete Mandeln bestreuen.
Zimt mit Zucker mischen und kurz vor dem Servieren bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.