image_print
Weintraubenkuchen mit Guss

Weintraubenkuchen mit Guss

Zutaten für 1 Springform:

Mürbeteig:
250 g Mehl
3 Eier
1 Esslöffel Rum
1 Messerspitze Salz
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
100 g Butter oder Margarine

Belag:
750 g grüne Weintrauben
2 Eiweiß
80 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln

Außerdem:
Puderzucker
50 g Mandelblättchen

Zubereitung:
Aus allen Teigzutaten einen Mürbeteig zubereiten und in Frischhaltefolie 30 Minuten kalt stellen.
Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage etwa einen Halben Zentimeter ausrollen.
Eine Springform fetten und mit dem Teig auslegen.
Einen 2 cm hohen Rand hoch drücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 15 Minuten „blind backen“*.
Boden etwas abkühlen lassen.
Weintrauben waschen und abtrocknen. Größere Beeren halbieren und entkernen. Danach auf dem Boden verteilen. Das Eiweiß steif schlagen. Langsam den Zucker und die gemahlenen Mandeln locker unterheben.
Baisermasse auf den Mürbeteig geben und glatt streichen. Mit Mandelblättchen und Puderzucker bestreuen.
In den vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 30-35 Minuten backen.
Fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Springformring entfernen und servieren.

Info:
„Blind backen“ bedeutet ohne Füllung backen.

Dieses Foto hat uns freundlicherweise Carolin Bechler zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

© lecker-backen.de

Vanillekipferl

Vanillekipferl

vanillkipferl

Zutaten:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
100 g Mandeln
2 Eigelb

Außerdem:
Vanillinzucker
Puderzucker

Zubereitung:
Mehl sieben und mit der Butter zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zucker und Mandeln dazugeben und mit dem Eigelb rasch verkneten.
In eine Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.
Eine lange Wurst formen und gleich große Stücke herunter schneiden, Kipferl formen.
Auf ein Backblech mit Papier legen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 150°C backen.
Puderzucker mit dem Vanillinzucker mischen und die noch warmen Kipferl darin wenden.

© lecker-backen.de

Schokoladentrüffel

Schokoladentrüffel

schokoladentrueffel

Zutaten für ca. 28-30 Stück:
100 g Zartbitter-Schokolade
100 g Butter
100 g Puderzucker
25 g Kakao
2 Esslöffel abgezogene, geriebene Mandeln
1 Esslöffel Rum
bunte Zuckerstreusel

Außerdem:
Pralinenkapseln aus Papier

Zubereitung:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Butter schaumig rühren und nach und nach den
gesiebten Puderzucker, Kakao, Schokolade und die Mandeln dazugeben, zuletzt den Rum. Die
Masse ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend kleine Kugeln formen. Die
Kugeln nochmals kaltstellen, dann in kleine Pralinenkapseln legen.

© lecker-backen.de

Süße Blutwurst

Süße Blutwurst

suesse-blutwurst

Zutaten für 5 Würste:
200 g Blockschokolade
100 g gesiebter Puderzucker
100 g gehackte Mandeln
1 Teelöffel Cognac oder Weinbrand
1 frisches Eiweiß
250 g Marzipanrohmasse
60 g Puderzucker zum Ausrollen

Zubereitung:
Blockschokolade fein reiben. Mit 50 g Puderzucker, gehackten Mandeln, Cognac oder Weinbrand und Eiweiß gut verrühren.
Marzipanrohmasse mit dem gesiebten Puderzucker verkneten. Auf dem restlichen Puderzucker 5 mm dick ausrollen. 15 Streifen, 12 cm lang und 1 cm breit, davon abschneiden.
Aus der Schokolade-Mandel- Masse 10 cm lange und 3 cm dicke Rollen formen. 3 dünne Marzipanstreifen mit einrollen (sie sollen Speckstreifen imitieren). Rollen in die übrige ausgerollte Marzipanrohmasse einwickeln. Gut andrücken. In Pergamentpapier wickeln. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.

© lecker-backen.de

Spekulatius

Spekulatius

spekulatius

Zutaten:
125 g Butter
100 g Zucker
50 g geriebene Mandeln
25 g brauner Zucker
250 g Mehl
1 Ei
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Kardamom
1 Prise Nelken
1 Prise Muskat
1 Prise Salz

Außerdem:
gehobelte Mandeln

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Teig in einer Plastikfolie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Die Modeln mit Mehl ausstäuben. Ein Blech mit Backpapier belegen und die gehobelten Mandeln darauf verstreuen.
Vom Teig kleine Stücke abnehmen und in die Modeln drücken. Den überstehenden Teig entfernen. Den Teig vorsichtig mit einem Messer lösen und auf das Backblech stürzen.
Den Backofen auf 170°C vorheizen und die Spekulatius etwa 10 Minuten goldbraun backen.
Falls Spekulatiusmodeln fehlen, kann man den Teig auch etwa 1/2 cm ausrollen und mit verschiedenen Förmchen Plätzchen ausstechen.

© lecker-backen.de

Schokoladenmakronen

Schokoladenmakronen

schokoladenmakronen

Zutaten für ca. 75 Stück:
4 Eiweiß
250 g gehobelte Mandeln
60 g Zucker für die Mandeln
125 g Milchschokoladen-Streusel
250 g Zucker
1 Teelöffel Zimt

Zubereitung:
Die Mandeln auf zwei mit Backpapier belegte Bleche streuen. 60 g Zucker darüber streuen und bei 170°C ca. 10 Minuten im Backofen hellbraun rösten.
Die gerösteten Mandeln mit den Schokoladenstreuseln, dem Zimt und den restlichen Zucker in einer Schüssel verrühren und erkalten lassen.
Das Eiweiß steif schlagen und die erkaltete Mandel-Schoko-Mischung unterheben.
Mit einem Teelöffel Walnussgroße Häufchen auch ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 80-90 Minuten trocknen lassen, bis sich die Makronen fest anfühlen.

© lecker-backen.de

Schoko-Schäumchen

Schoko-Schäumchen

schokoschaumchen

Zutaten:

Baiser:
400 g Zucker
15 g Kakaopulver
7 Eiweiß

Füllung:
60 ml Schlagsahne
120 g halbbittere Kuvertüre
30 ml Amaretto

Außerdem:
200 g gehackte geröstete Mandeln
200 g halbbittere Kuvertüre

Zubereitung:
Eiweiß mit 1/3 des Zuckers steif schlagen, nach und nach noch 1/3 des Zuckers dazugeben. Kakaopulver mit dem restlichen Zucker mischen und unter die Zucker-Eiweißmasse heben. Kleine Kugeln auf ein Blech mit Backpapier spritzen.
Im vorgeheizten Backofen, bei 125°C und leicht geöffneter Türe etwa 1 3/4 Stunden trocknen lassen.
Für die Füllung die Sahne aufkochen. 120 g Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und in der Sahne schmelzen lassen. Amaretto zugeben und eine Stunde abgedeckt kühl stellen.
Die Masse aufrühren und auf die Plätzchen streichen; zusammensetzen. Eine Stunde kalt stellen.
200 g Kuvertüre im Wasserbad auflösen. So lange kaltstellen, bis sie wieder dickflüssig ist. Erneut leicht erwärmen.
Jeweils eine Hälfte des Gebäcks in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und in geröstete Mandeln drücken.

© lecker-backen.de

Schwedische Mandeltorte

Schwedische Mandeltorte

schwedische-mandeltorte

Zutaten für eine Springform:

Mürbeteig:
150 g Mehl
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Eiweiß
125 g kalte Butter

Füllung:
150 g zimmerwarme Butter
125 g Puderzucker
2 zimmerwarme Eier
2 cl Amaretto (Mandellikör)
150 g gemahlene Mandeln
2 Teelöffel Backpulver
100 g Mehl

Außerdem:
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Für den Mürbeteig alle Zutaten miteinander verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Mürbeteig zwischen zwei bemehlten Frischhaltefolien ausrollen.
Eine Springform (Durchmesser 26 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Boden mit Mürbeteig auslegen. Aus den Resten eine lange Rolle formen und den Rand des Ringes damit auskleiden und etwa 2 cm hochziehen. Mürbeteig im vorgeheizten Backofen bei 210°C etwa 10 Minuten hell anbacken (blind backen). Etwas auskühlen lassen.
Inzwischen die Füllung zubereiten. Die Butter schaumig rühren, nach und nach die Eier und den Puderzucker zufügen und weiterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und unter die Mandeln mischen. Zum Schluss den Amaretto und das Mandel-Mehlgemisch unter den Teig rühren. Füllung auf den Boden geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 170-180°C 35-40 Minuten backen. Im Ring auskühlen lassen.
Vor dem Servieren die Torte mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:
Streuen sie doch einmal vor dem Backen gehobelte Mandeln auf die Torte.

© lecker-backen.de

Saftiger Apfelkuchen

Saftiger Apfelkuchen

saftiger-apfelkuchen
Zutaten für 1 Springform:

Boden:
80 g Zucker
150 g Magerquark
1 Prise Salz
1 Ei
5 Esslöffel Öl
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Füllung:
750 ml Apfelsaft
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
120 g Zucker
1 kg Äpfel

Außerdem:
1 Becher Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
Zimt, Vanillinzucker
evtl. gehobelte Mandeln

Zubereitung:
Für den Boden Zucker, Quark, Salz und Ei mit einem Schneebesen glatt rühren. Nach und nach das Öl unter die Quarkmasse rühren. Mehl und Backpulver mischen und gleichmäßig unterrühren. Den Teig kräftig kneten, bis er nicht mehr klebt. Zugedeckt ruhen lassen.
Für die Füllung Puddingpulver mit Zucker und etwas Apfelsaft verrühren. Restlichen Apfelsaft zum Kochen bringen. Die Puddingpulver-Zuckermischung hineinrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Inzwischen Äpfel waschen, schälen und vom Kerngehäuse befreien. In den lauwarmen Pudding raspeln.
Den Ofen auf 170°C vorheizen. Eine Springform fetten. Den Quarkteig ausrollen, in die Kuchenform legen und den Rand gut über die Hälfte des Ringes hochziehen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit der Apfelmasse füllen und glatt streichen.
Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 70 Minuten backen. Fertig gebackenen Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Am nächsten Tag Kuchen aus der Form lösen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und mit Zimt und Vanillinzucker abschmecken. Die Zimtsahne auf den Kuchen streichen. Mit gehobelten Mandeln bestreuen und servieren.

© lecker-backen.de

Reneklodenkuchen

Reneklodenkuchen

reneklodenkuchen2

Zutaten für ein Backblech:

Rührteig:
250 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Esslöffel gehackte Mandeln
300 g Mehlreneklodenkuchen1
2 Teelöffel Backpulver

Belag:
1000 g Renekloden oder Mirabellen
2 Esslöffel Brauner Zucker

Zubereitung:
Für den Rührteig die Butter oder Margarine schaumig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillinzucker, Eier, Salz, Zitronenschale und Mandeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterrühren.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und evtl. mit einen Backrahmen (falls vorhanden) umstellen. Falls keiner vorhanden ist den Rührteig einfach so auf das Backblech streichen.
Die Renekloden (oder Mirabellen) waschen, halbieren und entsteinen. Mit der Schnittfläche nach unten auf den Kuchen legen. Braunen Zucker darauf streuen.
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 200°C etwa 25 Minuten backen.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. In gleich große Rechtecke schneiden und servieren.

© lecker-backen.de