image_print
Walnussplätzchen

Walnussplätzchen


Zutaten für ca. 40 Stück:
3 kleine Eier
280 g Zucker
Saft und Schale von 1/2 Zitrone
280 g geriebene Walnusskerne

Außerdem:
runde Oblaten

Zubereitung:
Die Eier mit einem Handrührgerät sehr schaumig rühren. Zucker, Zitronenschale und Saft dazu geben und so lange rühren, bis die Masse deutlich an Volumen zugenommen hat. Walnusskerne mit einem Kochlöffel locker unterheben. Oblaten längs spalten, so dass man zwei Stück aus einer Oblate erhält und auf der rauen Seite kleine Häufchen von der Walnussmasse setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 15-20 Minuten hellbraun backen.

© lecker-backen.de

Wespennester

Wespennester

Zutaten:
150 g gehackte Mandeln
2 Eiweiß
100 g Zucker
1 Teelöffel Vanillinzucker
1 Prise Zimt
50 g Zartbitterschokolade
Oblaten (50 mm Durchmesser)

Außerdem:
abgezogene Mandeln
Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung:
Die Mandeln in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Eiweiß mit dem Zucker, dem Vanillinzucker und dem Zimt steif schlagen.
Die Schokolade fein reiben und mit den Mandeln unter die Eiweißmasse heben.
Die Masse auf die Oblaten streichen und je mit einer ganzen Mandel belegen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Kuvertüre schmelzen und dünne Linien auf die Mandel (Wespe) zeichnen.

© lecker-backen.de

Schoko-Schäumchen

Schoko-Schäumchen

schokoschaumchen

Zutaten:

Baiser:
400 g Zucker
15 g Kakaopulver
7 Eiweiß

Füllung:
60 ml Schlagsahne
120 g halbbittere Kuvertüre
30 ml Amaretto

Außerdem:
200 g gehackte geröstete Mandeln
200 g halbbittere Kuvertüre

Zubereitung:
Eiweiß mit 1/3 des Zuckers steif schlagen, nach und nach noch 1/3 des Zuckers dazugeben. Kakaopulver mit dem restlichen Zucker mischen und unter die Zucker-Eiweißmasse heben. Kleine Kugeln auf ein Blech mit Backpapier spritzen.
Im vorgeheizten Backofen, bei 125°C und leicht geöffneter Türe etwa 1 3/4 Stunden trocknen lassen.
Für die Füllung die Sahne aufkochen. 120 g Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und in der Sahne schmelzen lassen. Amaretto zugeben und eine Stunde abgedeckt kühl stellen.
Die Masse aufrühren und auf die Plätzchen streichen; zusammensetzen. Eine Stunde kalt stellen.
200 g Kuvertüre im Wasserbad auflösen. So lange kaltstellen, bis sie wieder dickflüssig ist. Erneut leicht erwärmen.
Jeweils eine Hälfte des Gebäcks in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und in geröstete Mandeln drücken.

© lecker-backen.de

Kokos-Zitronengebäck

Kokos-Zitronengebäck


Zutaten:

Teig:
150 g Mehl
100 g Stärke
175 g Butter
125 g Schichtkäse
Schale einer unbehandelten Zitrone

Makronenmasse:
3 Eiweiß
1 Esslöffel Zitronensaft
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
200 g Kokosraspel

Außerdem:
feine Streifen von der Schale zweier Zitronen

Zubereitung:
Mehl und Stärke in eine Schüssel geben. Weiche Butter, Schichtkäse und abgeriebene Zitronenschale darauf geben und alles verkneten. Den Teig in Folie eingeschlagen für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Für die Makronenmasse Eiweiß mit Zitronensaft sehr steif schlagen, Zucker und Vanillinzucker nach und nach einrieseln lassen. Kokosraspeln unterheben.
Teig dünn ausrollen und Kreise (Durchmesser 5 cm) ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 10 Minuten vorbacken.
Makronenmasse darauf spitzen, mit Zitronenstreifen bestreuen bei 175°C weitere 15-20 Minuten backen.

Dieses Foto hat uns freundlicherweise Matthias Köhler zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.