image_print
Schokoladentiere

Schokoladentiere

schokoladentiere

Zutaten:
100 g Mehl
110 g Butter oder Margarine
85 g Zucker
35 g gemahlene Haselnusskerne
1 Teelöffel Zimt
1 Esslöffel Kakao
1 Ei

Zubereitung:
Alle Zutaten schnell verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine Folie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
Teig auf einer bemehlten Arbeitfläche dünn ausrollen. Mit verschiedenen Tierförmchen Tiere ausstechen.
Backofen auf 200°C vorheizen und etwa 5 Minuten backen.
Nach Belieben dekorieren.

© lecker-backen.de

Spekulatius

Spekulatius

spekulatius

Zutaten:
125 g Butter
100 g Zucker
50 g geriebene Mandeln
25 g brauner Zucker
250 g Mehl
1 Ei
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Kardamom
1 Prise Nelken
1 Prise Muskat
1 Prise Salz

Außerdem:
gehobelte Mandeln

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Teig in einer Plastikfolie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Die Modeln mit Mehl ausstäuben. Ein Blech mit Backpapier belegen und die gehobelten Mandeln darauf verstreuen.
Vom Teig kleine Stücke abnehmen und in die Modeln drücken. Den überstehenden Teig entfernen. Den Teig vorsichtig mit einem Messer lösen und auf das Backblech stürzen.
Den Backofen auf 170°C vorheizen und die Spekulatius etwa 10 Minuten goldbraun backen.
Falls Spekulatiusmodeln fehlen, kann man den Teig auch etwa 1/2 cm ausrollen und mit verschiedenen Förmchen Plätzchen ausstechen.

© lecker-backen.de

Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck

 

schwarz-weiss-gebaeckZutaten:

Teig:
250 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 Teelöffel Rum
50 g Kakao
1 Eiweiß

Zubereitung:
Mehl, Butter, Zucker, Ei und Rum auf dem Brett zu einem glatten Teig arbeiten und diesen halbieren. Die Hälfte mit Kakao vermischen und beide Teile 30 Minuten kalt stellen. Danach gibt es verschiedene Möglichkeiten den Teig zu verarbeiten.

Kreise:
Beide Teile 3 mm dick ausrollen, den gelben Teig mit Eiweiß bestreichen, dunklen Teig darauf legen, zu einer Roulade zusammenrollen, kalt stellen und in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden.

Rechteckig:
Jedem Teig eine Rolle von ca. 3-4 cm formen, diese zu viereckigen Klötzchen zurechtdrücken, beide Klötze mit Eiweiß aufeinander setzen, kalt stellen und Scheiben davon abschneiden.

Schachbrettform:
Von beiden Teilen je 2 dünne Rollen formen, zu Klötzen drücken, mit Eiweiß einen schwarzen und einen hellen Klotz nebeneinander und darauf versetzt wieder einen schwarzen und einen gelben Klotz setzen, kalt stellen und schachbrettartige Scheiben abschneiden.

Marmoriert:
Die restlichen Teigstücke leicht miteinander verkneten, so dass ein Marmormuster entsteht. Zu einer langen Wurst rollen und Scheiben herunter schneiden.

Alle Plätzchen auf ein mit Blechpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15 Minuten hell backen.

© lecker-backen.de

Sesam- und Käsezöpfchen

Sesam- und Käsezöpfchen

sesam-kaesezoepfchen

Zutaten:

Teig:
500 g Weizenmehl
30 g Hefe
350 ml Milch
1/2 Teelöffel Zucker
1 gehäufter Teelöffel Salz
1 gehäufte Messerspitze Ascorbinsäurepulver (Vitamin C) oder Saft 1/2 Zitrone

Außerdem:
Ein kleines Ei
etwas Sesam und Käse

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe mit etwas lauwarmer Milch und dem Zucker auflösen, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Muldenrand verrühren. Zugedeckt etwa 10 Minuten aufgehen lassen. Die restliche Milch, das Salz und die Ascorbinsäure bzw. Zitronensaft hinzufügen und den Teig gründlich durchkneten bis er glatt und geschmeidig ist. Fertigen Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen. Den Teig in 10 gleich große Stücke einteilen. Diese Stücke nochmals aus jedem Stück 3 Teile unterteilen und zu etwa 15 cm große Stränge rollen. Daraus einen Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Zöpfchen mit einer Plastiktüte zudecken und etwa 1 1/2 – 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und die Zöpfchen damit bestreichen. Mit Sesam und Käse bestreuen.
Ein Backblech mit etwas Wasser auf die unterste Einschubleiste des Backofens schieben und den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Zöpfchen in den Ofen schieben (Achtung, bei öffnen des Backofens tritt heißer Dampf aus) und zusammen mit dem Wasser etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Info:
Ascorbinsäure ist in jeden größeren Supermarkt z.B. Kaufland in der Drogerieabteilung (weiße Dose mit gelben Etikett) erhältlich.

Tipp:
Statt Sesam und Käse kann man auch Mohn oder Leinsamen zum Bestreuen verwenden.

© lecker-backen.de

Schokoladen-Quark-Muffins

Schokoladen-Quark-Muffins

schokoladen-quarkmuffins

Zutaten für 12 Stück:

Schokoladenmasse:
150 g Mehl
150 g Zucker
20 g Kakaopulver
1 Teelöffel Backpulver
180 g Milch
60 g Öl
1 Teelöffel Weinessig

Quarkmasse:
1 Teelöffel Vanillinzucker
230 g Quark
1 Ei
60 g Zucker

Außerdem:
Butter für die Form oder Papierförmchen
25 g Schokoladensplitter

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver und dem Kakao in einer Schüssel gut vermischen. In einer anderen Schüssel die Milch mit dem Öl und dem Essig vermischen. Die Wasser-Öl-Essigmischung in die Mehlmischung geben und verrühren.
Schokoladenmasse zur Hälfte in die gefetteten Muffinsformen geben oder Papierförmchen verwenden.
Für die Quarkmasse alle Zutaten miteinander verrühren und auf die Schokoladenmasse geben. Mit einem Zahnstocher o.ä. die Quarkmasse mit der Schokomasse etwas verrühren bis das Ganze marmoriert ist. Darüber die Schokoladensplitter streuen.
Im vorgeheizten Backofen etwa 25-30 Minuten bei 180°C backen.
Nach dem Backen die Muffins noch für 5 Minuten in der Form ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen.

© lecker-backen.de

Mohnbuchteln

Mohnbuchteln

mohnbuchteln
Zutaten für 6 Portionen:

Hefeteig:
500 g Mehl
42 g Hefe
100 g Zucker
200 ml lauwarme Milch
100 g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
1 Ei

Füllung:
150 ml Milch
125 g gemahlener Mohn
4 Esslöffel Zucker
1 Ei
50 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Speisestärke

Außerdem:
Fett für die Form

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Etwas Zucker darüber streuen, die Milch darüber gießen und die Hefe darin auflösen. Butter oder Margarine in Flöckchen, restlichen Zucker, Salz und das Ei auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten von der Mitte aus zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30-40 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Milch aufkochen lassen. Den Mohn hinein geben und ohne Hitzezufuhr ausquellen, dann etwas abkühlen lassen. Den Zucker mit dem Ei, den Mandeln und der Speisestärke unterrühren und die Masse erkalten lassen.
Den Teig noch einmal gut durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick zu einem Quadrat ausrollen. Den Teig in 12 gleich große Quadrate schneiden. Die Füllung in die Mitte der Quadrate geben, diese nach oben hin zusammendrücken und zu Kugeln formen. Die Buchteln in eine gefettete Springform (24 cm Durchmesser) setzen und zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Einschubleiste etwa 30 Minuten bei 175°C backen.
Die Buchteln warm mit Vanillesauce servieren.

Diese Fotos hat uns freundlicherweise Alexandra Zurmühl zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Marzipan-Flugzeuge

Marzipan-Flugzeuge

marzipanflugzeuge
Zutaten:

200 g Marzipan-Rohmasse
125 g Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Einige Tropfen Zitronenbacköl
1 Ei
230 Mehl
50 g Stärke
2 gestrichene Teelöffel Backpulver

Außerdem:
Milch zum Bestreichen
Hagelzucker, bunter Zucker usw.

Zubereitung:
Marzipan mit Butter oder Margarine, Zucker und Vanillinzucker verrühren. Backöl, Ei dazu geben und unterrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, sieben und unter den Teig kneten. Teig in eine Plastikfolie schlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Ausstecher Flugzeuge o.ä. ausstechen (oder eine Schablone verwenden). Auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Milch bestreichen. Nach Belieben verzieren und im vorgeheizten Backofen bei 175-200°C etwa 15 Minuten backen.

Mohnkringel

Mohnkringel

mohnkringel
Zutaten:

180 g Butter
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Teelöffel Zitronensaft
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Nelken
1 Prise Salz
1 Ei
100 g fein geriebenen Mohn
250 g Mehl

Glasur:
200 g Puderzucker
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel heißes Wasser

Außerdem:
Schokoladenstreusel
Liebesperlen

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker, den Gewürzen und dem Ei schaumig rühren. Erst den geriebenen Mohn, dann das Mehl einarbeiten.
Nach kurzer Ruhezeit schwach bleistiftstarke Rollen formen und in 10 – 12 cm lange Stücke schneiden. Aus jedem Stück einen Ring formen (Enden leicht festdrücken), auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 165°C etwa 10-15 Minuten hell backen.
Für die Zitronenglasur Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser zu einer dicken Masse verrühren.
Die Mohnkringel nach dem Abkühlen dick mit Zitronenglasur bestreichen und mit Schokoladenstreusel oder Liebesperlen bestreuen.

Ananas-Muffins

Ananas-Muffins

Zutaten für 12 Stück:

Teig:
150 g Mehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
100 g Zucker
130 g Haferflocken
120 g Ananasstückchen
50 g gehackte Mandeln
2 Esslöffel abgeriebene Schale einer
unbehandelten Zitrone
1 Ei
80 ml Öl
100 g Ananassaft
180 g Buttermilch

Garnierung:
100 g Ananasstücke
200 g Doppelrahm-Frischkäse
20 g Puderzucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Esslöffel Ananassaft
gehackte Pistazien

Außerdem:
Butter für die Form
oder Papierförmchen

Zubereitung:
12 Muffinsformen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 175°C vorheizen.
Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Haferflocken, Ananas und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Ei in einer Schüssel schaumig schlagen. Öl, Ananassaft und Buttermilch unterrühren.
Alle Zutaten sehr vorsichtig mischen. Nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen.
Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und bei 175°C etwa 15-20 Minuten backen.
Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 5-7 Minuten abkühlen lassen.
Für die Verzierung Frischkäse mit Puderzucker, Ananassaft und Zitronenschale glatt rühren.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle einfüllen, und auf die Muffins spritzen.
Mit Ananasstückchen und Pistazien garnieren.