image_print
Milchhörnchen

Milchhörnchen

milchhoernchen
Zutaten für 6-8 Stück:

Teig:
500 g Weizenmehl
20 g Hefe
1 Teelöffel Salz
350 g Milch

Außerdem:
1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Salz und der Hefe in einer Schüssel verrühren und mit der lauwarmen Milch zu einem glatten, kompakten Teig verkneten.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durcharbeiten und in 6-8 gleich große Stücke teilen.
Die Teigstücke dünn ausrollen, Quadrate ausschneiden und diese zu Hörnchen aufrollen.
Die Hörnchen auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem mit
etwas Wasser verquirlten Eigelb bestreichen. Nochmals zugedeckt so lange gehen lassen, bis die Teiglinge etwa das doppelte Volumen haben
Eine Fettpfanne mit heißem Wasser füllen und auf den Ofenboden stellen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180-200°C etwa 20-25 Minuten backen.Dabei die Ofentüre während der ersten 10 Minuten geschlossen halten.
Nach dem Backen noch heiß mit Wasser besprühen, damit die Hörnchen einen schönen Glanz bekommen.

Croissant

Croissant


Zutaten für ca. 36 Stück:

Zutaten:
1000 g Mehl
40 g Hefe
625 ml Milch
20 g Salz
120 g Zucker
600 g Butter

Außerdem:
Milch und Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:
Das Mehl mit der Hefe, der lauwarmen Milch, dem Salz und dem Zucker miteinander zu einem leichten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig in eine Schüssel geben, zudecken und eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich sein Volumen etwa verdoppelt hat. Den Teig nochmals kurz durchkneten und für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen die Butter bei Raumtemperatur weich werden lassen und etwas geschmeidig kneten. Sie muss die gleiche Konsistenz wie der Teig haben.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einer Platte von etwa 40 x 40 cm ausrollen. Die Butter zu einer Platte von 20 x 20 cm drücken, auf die Mitte der Teiges legen und die Enden darüber klappen. Die Butter muss vollständig von Teig umhüllt sein. In zwei Richtungen ausrollen, und zwar abwechselnd von vorn nach hinten und von links nach rechts. Dabei mit gleichmäßigem Druck arbeiten. Durch das Wechseln der Richtungen werden die Schichten gleichmäßig dünner. Zu einer Größe von 45 x 75 cm ausrollen, 20 Minuten kühlen.
Jetzt klappt man zwei Drittel des Teiges zusammen und das überstehende Drittel von der gegenüberliegenden Seite darüber. Man nennt das eine einfache Tour. Zwischen den einzelnen Touren den Teig etwa 10 Minuten im Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen. Insgesamt 3 Einfache Touren geben und anschließend zu einer Platte von 30 x 60 cm Größe ausrollen. Darauf achten, dass abwechselnd nach verschiedenen Richtungen gerollt wird. Den Teig einige Minuten entspannen lassen und längs zu zwei Bahnen von 15 cm Breite teilen. Mit einem scharfen Messer aus jeder Bahn 12 cm breite Dreiecke schneiden. Die Dreiecke von unten nach oben zu einen Hörnchen aufrollen, darauf achten, dass beim Rollen Spannung entsteht, und nicht zu locker gerollt wird.
Die Croissants, mit großen Abstand voneinander auf ein Blech mit Backpapier legen. Nach halber Gare mit der Milch-Eigelbmischung bestreichen. So lange aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Den Ofen auf 220 – 240°C vorheizen und die Croissants etwa 15 Minuten braun backen.