image_print
Kartoffel-Milchbrot

Kartoffel-Milchbrot


Zutaten für ein normales Brot:

Sauerteig:
80 g Roggenmehl Type 997
64 g Wasser
8 g Sauerteigansatz (vom Grundrezept Sauerteig)

Teig:
140 g Sauerteig
100 g Roggenmehl Type 997
100 g Buchweizenmehl
250 g Weizenmehl 405
135 g gekochte, geriebene Kartoffel
36 g zerlassene Butter
8 g Salz (ca. 1/2 Esslöffel)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Messerspitze Zucker
225 g Vollmilch

Zubereitung:
Für den Sauerteig alle Zutaten gut verkneten und ca. 12-20 Stunden an einem warmen Ort (ca. 25-28 Grad) stehen lassen.

Für den Brotteig alle Zutaten in den Brotbackautomaten geben (Milch mit Kartoffeln zuerst) und auf Normalstufe Brotbacken stellen.

Kartoffelbrot

Kartoffelbrot


Zutaten für ein Brot:

Teig:
200 g Weizenmehl Type 550
200 g Roggenmehl Type 997
100 g Kartoffelbreipulver
50 g Trockensauer
425 g Wasser
25 g Hefe
15 g Salz

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einen glatten Teig verkneten.
30 Minuten zugedeckt in einer Schüssel gehen lassen.
Mit etwas Mehl nochmals kurz durchkneten und zu einem Brotleib formen. Einen runden Brotkorb mit Stärke ausstäuben und den Teig hineinlegen.
Nochmals etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat.
Den Backofen auf 250°C vorheizen. Auf der unteren Schubleiste des Backofens ein Blech mit Wasser hinein geben. Das soll den Dampf simulieren.
Ein Blech mit Backpapier belegen und mit dem Papier auf das gegangene Brot legen. Alles zusammen umdrehen. Das Körbchen vorsichtig entfernen.
Brot schnell in den Ofen schieben, damit möglichst wenig Dampf entweichen kann, (Achtung, Dampf ist sehr heiß) und etwa 10 Minuten die Ofentüre nicht öffnen.
Danach den Ofen auf 190°C herunterdrehen und das Brot nochmals etwa 50 Minuten backen.
Nach dem Backen Brot herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp:
Falls Sie kein Brotkörbchen haben sollten, kann ersatzweise auch eine runde Schüssel hilfreich sein. Einfach ein mit Stärke bemehltes Küchentuch in die Schüssel legen und den Brotlaib darauf geben.

Kartoffellebkuchen

Kartoffellebkuchen


Zutaten:
3 Eier
300 g Zucker
250 g Mehl
30 g Zitronat
30 g Orangeat
1/2 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
1 Päckchen Backpulver
250 g gemahlene Haselnüsse
50 g Zartbitterschokolade geraspelt
750 g gekochte Kartoffeln

Außerdem:
Runde Oblaten
Puderzucker
Etwas Wasser
Zartbitterglasur oder Kakaohaltige Fettglasur

Zubereitung:
Geschälte und geputzte Kartoffeln etwa 30 Minuten kochen. Über Nacht abkühlen lassen.
Für den Teig Eier mit Zucker schaumig rühren. Nüsse mit Zitronat, Orangeat, geraspelte Schokolade und Gewürze mischen und unter die Eier-Zucker-Masse rühren.
Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zusammen mit den geriebenen Kartoffeln unter den Teig geben. Alles gut miteinander vermengen.
Den Teig auf die Oblaten streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 20 Minuten hell ausbacken.
Die fertigen Lebkuchen abkühlen lassen.
Inzwischen gesiebten Puderzucker mit einigen Tropfen Wasser zu einer streichfähigen Glasur anrühren und je zur Hälfte die Lebkuchen glasieren. Die andere Hälfte mit flüssiger Schokoglasur glasieren.

Kartoffel-Laibchen

Kartoffel-Laibchen


Zutaten für ca. 60 Stück:
200 g Kartoffel (ca. 2 mittelgroße)
25 g Zitronat
75 g Butter oder Margarine
1 Eigelb
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
175 g Mehl
1 gehäufter Teelöffel Backpulver

Außerdem:
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Die Kartoffel mit der Schale in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 20-30 Minuten auf kleiner
Stufe köcheln lassen. Nach dem Kochen sofort in kaltem Wasser legen und noch warm schälen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und erkalten lassen.
Das Zitronat fein hacken. Das Fett mit Zucker, Vanillinzucker und dem Eigelb schaumig rühren. Mehl
mit Backpulver vermischen, sieben und zusammen mit den Kartoffeln zu einem glatten Teig
verarbeiten.
Mehrere ca. 3 cm dicke Rollen formen, in Alufolie gewickelt einige Stunden kalt legen.
Dann in rund 1 cm dicke Scheiben schneiden und ovale Laibchen daraus formen. In jedes mit dem dazwischen immer wieder in Mehl getauchten Messer 3 Einschnitte machen.
Die Laibchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Backen noch warm mit Puderzucker bestäuben.