image_print
Becherkuchen

Becherkuchen


Zutaten für den Grundteig :

Teig:
1 Becher Sahne oder Kaffeesahne
1 Becher Zucker
3 Becher Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillinzucker
5 Eier
100 g geriebene Nüsse

Zubereitung:
Den Sahnebecher als Maß verwenden.
Sahne mit Zucker, Vanillinzucker und Eier in einer Schüssel verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit den geriebenen Nüssen dazugeben und gut verrühren, bis eine glatte und gebundene Masse entstanden ist.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und verstreichen oder in eine Springform füllen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen und etwa 25-30 Minuten (Blechkuchen) oder 45-50 Minuten (Springform) backen.

Varianten:
Für einen englischen Teekuchen die Nüsse weglassen und stattdessen 100 g klein geschnittenes Backobst dazugeben.

Um einen Marmorkuchen zu machen, ganz einfach die Nüsse weglassen und eine Hälfte des Teiges mit 2 Esslöffel Kakaopulver verrühren. Die beiden Massen vorsichtig etwas unterheben.

Für einen Schokoladen-Nusskuchen einfach 40 g Mehl durch 1 Päckchen Schokopuddingpulver ersetzen (einfach zuerst das Puddingpulver in den Becher geben und mit Mehl auffüllen)

Ameisenkuchen (siehe Bild) erhält man, indem man die Nüsse durch Schokoladenstreusel ersetzt Man kann auch Sauerkirschen unter den Teig heben oder falls es ein Blechkuchen wird, den Kuchen mit verschiedenem Obst belegen.

Quark-Hefeteighasen

Quark-Hefeteighasen

Zutaten für 7-8 Stück:

Teig:
500 g Mehl
100 ml lauwarme Milch
25 g Hefe
125 g Zucker
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zitronenschale (unbehandelt)
125 g Butter oder Margarine
125 g Quark
2 Eier

Außerdem:
Sultaninen für die Augen
gehackte oder gehobelte Mandeln
ein Eigelb mit etwas Milch vermischt

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verkneten, und abgedeckt an einen warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Nochmals durchkneten und einen Hasen formen.
Dazu wiegt man für den Kopf ein Teigstück von 50 g ab, und formt einen ovalen Kopf, bei dem die hintere Hälfte eingeschnitten und zu Ohren ausgezogen wird. Für den Körper wiegt man ein 100 g großes Teigstück und formt daraus eine Rolle. Diese Einbiegen, und mit Eigelb den Kopf ankleben. (siehe Bild)

Als Auge eine Sultanine fest in den Teig drücken.
Mit der Eigelbmischung bestreichen, und an den Füßen und an der Blume des Hasen mit gehackten oder gehobelten Mandeln bestreuen.
Den Backofen auf 170-175°C vorheizen, und die Hasen etwa 15 Minuten backen.

Osternester

Osternester

Zutaten:

Hefeteig:
500 g Mehl
100 ml lauwarme Milch
25 g Hefe
125 g Zucker
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zitronenschale (unbehandelt)
125 g Butter oder Margarine
125 g Quark
2 Eier

Außerdem:
Bunte Ostereier
ausgeblasene Eier
ein Eigelb mit etwas Milch vermischt

Flechtanleitung:

 

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verkneten, und abgedeckt an einen warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Nochmals durchkneten und zu einem 50 g schweren Nest formen.
Dazu einen langen Strang rollen, und die beiden Enden um den Strang drehen (siehe Bild).
Auf ein Backblech mit Backpapier legen. In der Mitte ein ausgeblasenes Ei zur Hälfte einfetten, und mit der gefetteten Seite in den Teig stecken. Mit der Eigelbmischung bestreichen.
Nochmals gehen lassen, bis der Teig schön aufgegangen ist.
Den Backofen auf 180°C vorheizen, und die Nester etwa 15 Minuten backen.
Nach dem Backen die ausgeblasenen Eier entfernen, und bunte Ostereier in die Mitte setzen.

Biskuit-Osterlamm

Biskuit-Osterlamm

Zutaten für eine Osterlammform (Füllmenge 1000g):

Teig:
85 g Zucker
3 Eigelb
3 Eiweiß
10 g Speisestärke
120 g Mehl
Eine Prise Zitronenaroma

Außerdem:
Lammform
Puderzucker oder Glasur

Zubereitung:
Form gut mit Butter fetten, und mit Mehl ausstäuben.
Eigelb mit 2/3 der Zuckermenge schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen, dann langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen und schnittfest schlagen. 1/3 der Eiweißes in die Eigelbmasse geben und vorsichtig unterheben, dann den Rest dazugeben und mit dem vermischten und gesiebten Stärke-Mehlgemisch vorsichtig melieren.
In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen.
Nach dem Backen noch 5 Minuten in der Form ruhen lassen, dann den Hasen oder das Lamm herausnehmen, und auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.
Nach Belieben glasieren oder mit Puderzucker bestäuben.

Bärentatzen

Bärentatzen


Zutaten für ca. 24 Stück:

Rührteig:
150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
3 Eier
115 g Mehl
45 g gemahlene Mandeln
2 Esslöffel Kakaopulver
1 Teelöffel Backpulver
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Orange

Außerdem:
200 g dunkle Kuvertüre
50 g Mandeln gestiftelt
1 Madeleineform für 12 Stück

Zubereitung:
Für den Teig das Fett mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl
mit Mandeln, Kakao, Backpulver und Orangenschale mischen und nach und nach unter die Fett-Zucker-Mischung rühren.
Madeleinform fetten, die Masse einfüllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 18-25 Minuten backen.
Bärentatzen noch einige Minuten im Backblech ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Mit der restlichen Masse genauso verfahren, bis sie aufgebraucht ist.
Die Kuvertüre im Wasserbad erwärmen. Das vordere Drittel der Bärentatze in Kuvertüre tauchen und
die Mandelstifte als Krallen darauf setzen. Die restliche Kuvertüre in eine kleine Spritztüte füllen und dünne Streifen in die Rillen spritzen, trocknen lassen.

Allerseelenbrezen

Allerseelenbrezen


Zutaten für 6 Brezen:

Teig:
600 g Mehl
100 ml lauwarme Milch
25 g Hefe
125 g Zucker
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zitronenschale (unbehandelt)
125 g Butter oder Margarine
125 g Quark
2 Eier

Außerdem:
ein Eigelb mit etwas Milch vermischt
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verkneten, und abgedeckt an einen warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Nochmals durchkneten und 250 g große Stücke abwiegen. Lange Brezenstränge ausrollen und zu einer Brezel formen. Je 2 Brezeln auf ein Backblech mit Backpapier setzen und zugedeckt nochmals etwa 1 1/2 – 2 Stunden gehen lassen. Mit dem Gemisch aus Eigelb und Milch kurz vor dem Backen bestreichen
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten goldgelb backen.
Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.