image_print
Cremige Apfel-Tiramisu-Torte

Cremige Apfel-Tiramisu-Torte

cremige-apfel-tiramisu-torte
Zutaten für den Boden:
4 Eigelb
4 Eiweiß
120 g Zucker
60 g Mehl
60 g Stärke
1 Teelöffel Backpulver

Apfelfüllung:
5 mittelgroße Äpfel
350 ml Apfelsaft
80 g Zucker
1 Packung Puddingpulver Vanille-Geschmack

Dekorapfel:
1 mittelgroßen Apfel
5 Esslöffel Apfellikör
100 ml Apfelsaft

Mascarponefüllung:
2 Blatt Gelatine
500 g Quark
500 g Mascarpone
1 Päckchen Vanillinzucker
140 g Zucker
150 ml Sahne

Außerdem:
Amarettini
Kakaopulver zum Verzieren

Zubereitung:
Für den Boden in einer fettfreien Schüssel das Eiweiß steif schlagen, die Hälfte des Zucker zum Schluss einrieseln lassen. In einer anderen Schüssel das Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und sieben. Mit einem Kochlöffel unter die Eigelbmasse heben. Das Eiweiß darüber geben und ebenfalls unterheben. Den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für die Apfelfüllung die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. 300 ml Apfelsaft und Zucker aufkochen. Äpfel darin ca. 5 Minuten dünsten. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen. Den Apfelsud aufkochen lassen. Puddingpulver mit 50 ml Apfelsaft glatt rühren. In den Sud rühren und aufkochen lassen. Apfelstücke unterheben und beiseite stellen.
Für den Dekorapfel den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Apfelsaft und Likör aufkochen. Spalten darin ca. 3 Minuten dünsten, herausnehmen und beiseite stellen. Apfelsaft aufheben.
Für die Mascarponefüllung die Gelatine 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen. Quark, Mascarpone, Zucker und Vanillinzucker glatt rühren.
Die Sahne steif schlagen und zusammen mit der aufgelösten Gelatine unterheben.
Den Boden waagrecht halbieren, ein Teil auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Beide Böden mit dem Apfelsaft-Likör-Gemisch betäufeln. 1/3 der Mascarponecreme auf den Boden geben und verstreichen. Apfelfüllung darauf geben und gleichmäßig verteilen. 1/3 Mascarponecreme darauf verstreichen. Den zweiten Boden darauf geben und etwas andrücken. Torte für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank geben, besser noch über Nacht. Torte mit der restlichen Creme einstreichen. Mit Amarettini, Apfelspalten und Kakao verzieren.

© lecker-backen.de

Deutschlandtorte (Erdbeer-Schokoladenmousse-Torte)

Deutschlandtorte (Erdbeer-Schokoladenmousse-Torte)

deutschlandtorte3deutschlandtorte2

Zutaten für 1 Torte:

Boden:
2 Eigelb
1 Esslöffel warmes Wasser
65 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eiweiß
50 g Mehl
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1 Teelöffel Backpulver
etwas Speisefarbe gelb

Erdbeerfüllung:
750 g Erdbeeren
5 Blatt rote Gelatine
5 Blatt weiße Gelatine
70 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker

Schokomousse-Füllung:
250 g Zartbitter-Kuvertüre
2 Blatt weiße Gelatine
2 sehr frische Eigelb
1 sehr frisches Ei
30 g Zucker
300 g Sahne

Sahnefüllung:
100 g Sahne
10 g Puderzucker
1 Blatt weiße Gelatine

Erdbeerspiegel:
80 g Erdbeeren
1 Blatt weiße Gelatine

Ananasspiegel:
65 g Ananas
1 Blatt weiße Gelatine

Canache:
30 g Zartbitter-Kuvertüre
30 g Sahne

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Besen des Handrührgeräts verrühren, und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und dem Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Springformring mit dem Durchmesser 26 cm mit Backpapier oder Pergamentpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten bei einer Temperatur von 170°C backen. Boden aus der Form lösen, Papier abziehen und auskühlen lassen.
Für die Erdbeerfüllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, vom Grünzeug befreien und pürieren. Zucker und Vanillinzucker unterrühren. Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle auflösen und unter das Erdbeerpüree rühren. Püree für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung etwas zu Stocken beginnt.
Den Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem hohen Tortenring umstellen. Die Erdbeerfüllung einfüllen und glatt streichen. Für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche etwas fest anfüllt.
Für das Schokomousse die Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen.
Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Eigelb, Ei und Zucker im warmen Wasserbad schaumig aufschlagen, vom Wasserbad nehmen und fast kalt schlagen. Die flüssige, lauwarme Kuvertüre unterrühren. Gelatine ausdrücken, in der Mikrowelle auflösen und unter die Schokomasse rühren.
Die Sahne steif schlagen und mit dem Kochlöffel unterheben. Mousse vorsichtig auf die Erdbeerfüllung geben und glatt streichen. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche fest anfühlt.
Für die Sahnefüllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Sahne mit Puderzucker steif schlagen, Gelatine ausdrücken, auflösen und unterrühren. Sahne dünn auf die Torte streichen und wieder in den Kühlschrank stellen, bis sich die Oberfläche etwas fest anfühlt.
Die Torte mit einem Lineal ausmessen und die Oberfläche in 3 Teile einteilen. Mit einem Messer leichte Linien einzeichnen. Die beiden äußeren Teile mit Alufolie abdecken (siehe Bild). deutschlandtorte1Für den Erdbeerspiegel die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, vom Grünzeug befreien und pürieren. Die ausgedrückte, aufgelöste Gelatine unterrühren. Erdbeerpüree vorsichtig mit einem Esslöffel in die Mitte der Torte verteilen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Folie vorsichtig entfernen.
Für den Ananasspiegel die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Ananas pürieren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter das Ananaspüree rühren. Vorsichtig mit einem Esslöffel auf einen Teil der Torte verteilen.
Für den Canache die Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen. Sahne unter die noch warme Kuvertüre rühren und sofort mit einem Esslöffel auf den anderen Teil der Torte verteilen.
Torte noch kurz kalt stellen, dann den Ring entfernen und servieren.

© lecker-backen.de

Schokokusstorte mit Mandarinen

Schokokusstorte mit Mandarinen

schokokusstortemitmandarinen

Zutaten für 1 Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
2 kleine Dosen Mandarinen
12 Schokoküsse
250 g Sahnequark
1 Teelöffel Zitronensaft
25 g Zucker
150 g saure Sahne
500 ml Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:
1/2 Päckchen Tortenguss
125 ml Wasser
Zucker

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen.
Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Den Boden aus der Form lösen, einmal waagrecht durchschneiden und eine Hälfte davon auf eine Tortenplatte legen. Mit einen Tortenring umstellen.
Für die Füllung die Mandarinen abtropfen lassen. Eine kleine Hand voll beiseite legen, die restlichen Mandarinen auf den Tortenboden verteilen.
Die Waffeln vorsichtig von den Schokoküssen lösen und beiseite legen, diese brauchen wir später zur Garnierung. Sahnequark mit Zitronensaft, Zucker und sauerer Sahne in einer Schüssel verrühren. Die Sahne in einer anderen Schüssel anschlagen und mit Sahnesteif steif schlagen.
Sahne mit einem Kochlöffel unter die Schokokussfüllung heben. Zwei Drittel auf den Boden geben und glatt streichen. Den anderen Boden darauf geben. Für 1-2 Stunde in den Kühlschrank stellen, genauso wie die restliche Füllung. Den Tortenring mit einem Messer lösen, entfernen und mit der restlichen Sahne die Torte ringsum einstreichen.
Die Mandarinen in die Mitte legen. Tortenguss nach Anleitung zubereiten und die Mandarinen damit etwas beträufeln, damit sie beim Anschneiden nicht von der Torte fallen. Die Waffeln halbieren und die Torte damit garnieren.

© lecker-backen.de

Kardinalstorte

Kardinalstorte

kardinalstorte
Zutaten für 1 Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
1 Glas Sauerkirschen
3 Esslöffel brauner Rum
2 Päckchen Tortencreme
450 ml Milch
50 ml Rotwein

Außerdem:
ca. 100 g Johannisbeergelee
300 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
2 Esslöffel Puderzucker
ca. 50 g Schokostreusel

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) am Boden fetten und den Teig sofort einfüllen.
In den vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen. Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Boden einmal quer durchschneiden und einen hohen Tortenring darüber geben.
Die Sauerkirschen abtropfen lassen. 16 schöne Stück zur Seite legen, den Rest mit dem Rum tränken.
Den unteren Boden mit Johannisbeergelee bestreichen und die Rum-Kirschen darauf verteilen.
Die Tortencreme nach Anleitung mit 450 ml Milch aufschlagen, zum Schluss den Rotwein kurz unterrühren.
Die Hälfte der Füllung auf die Kirschen geben und verstreichen. Den Boden darauf geben, mit Johannisbeergelee bestreichen, den Rest der Füllung darauf geben und glatt streichen. Für 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
Für die Garnierung den Tortenring entfernen. Sahne mit Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen. Die Torte rundum und oben einstreichen.
Mit Sahnetuffs, den restlichen Kirschen und Schokostreuseln verzieren.

Schokobananen

Schokobananen

schokobananen

Zutaten für 9 Stück:

Teig:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Buttercreme:
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
250 ml Vollmilch
2 Esslöffel Zucker
125 g Butter

Außerdem:
3-4 kleine Bananen
500-1000 g kakaohaltige Fettglasur (Kuchenglasur)
etwas Haselnussglasur

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange rühren, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 190-200°C etwa 20-25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Für die Buttercreme den Pudding nach Vorschrift zubereiten und abkühlen lassen. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und warten, bis der Pudding und die Butter die gleiche Temperatur haben. Butter schaumig schlagen, und löffelweise den Pudding unterrühren, bis sich eine lockere Buttercreme gebildet hat.
Boden einmal quer durchschneiden, die Hälfte der Buttercreme darauf streichen. Den zweiten Boden drauflegen, und die restliche Creme verstreichen.
Bananen schälen und quer halbieren. Dicht aneinander die Halben Bananenstücke auf die Buttercreme geben. Mit einem scharfen Messer die Bananen ausschneiden. Wer kleinere Mengen z.B. für Kindergeburtstage braucht, sollte die Bananen noch ein oder zweimal durchschneiden. Biskuitbananen für mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank geben und warten, bis die Buttercreme fest geworden ist, sonst fallen die Bananen später beim Glasieren herunter.
Fettglasur in einer flachen Schüssel auf ca. 40-45°C erwärmen. die Glasur sollte nicht zu dick sein, eventuell noch etwas mit Kokosfett verdünnen. Die Bananen mit der Oberseite nach unten in die Glasur tauchen, bis sie vollständig bedeckt sind. Wieder herausnehmen und über der Schüssel abtropfen lassen. Auf einem Kuchengitter zum Trocknen ablegen.
Wenig Haselnussglasur erwärmen und in einem kleinen Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke abschneiden, und über die Schokobananen ziehen, so dass sich auf den Bananen Streifen bilden. Nochmals trocknen lassen und servieren.

© lecker-backen.de

Bananen-Schokoladentorte

Bananen-Schokoladentorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
5 Eiweiß
5 Eigelb
130 g Zucker
20 ml Wasser
40 g Mehl
30 g Kakaopulver

Füllung:
1000 ml Sahne
60 g Zucker
2 Bananen
2 Blatt Gelatine
1 Beutel Vanille Back
120 g Zartbitter-Kuvertüre

Tränke:
30 ml Wasser
1/2 Teelöffel Puderzucker
15 ml brauner Rum

Außerdem:
Fett für die Form
8 kleine Schokobananen (Fertigprodukt)
200 ml Sahne
20 g Zucker
1 Päckchen Sahnesteif
40 g Kuvertüre

Zubereitung:
Für den Boden das Eiweiß mit 30 g Zucker steif schlagen.
In einer anderen Schüssel das Eigelb mit dem restlichen Zucker und Wasser schaumig rühren. Mehl mit Kakaopulver mischen und sieben. Das steif geschlagene Eiweiß zu einem Drittel mit dem Kochlöffel unter die Eigelbmasse heben, dann den Rest unterheben. Die Mehlmischung vorsichtig unterheben. Sofort in eine, am Boden gefettete Springform (Durchmesser 28 cm), füllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175-180°C etwa 20-25 Minuten backen.
Den ausgekühlten Boden aus der Form lösen, quer halbieren und einen Teil auf die Tortenplatte legen. Mit einem Tortenring umstellen.
Für die Tränke alle Zutaten miteinander verrühren und mit einem Pinsel den unteren Boden tränken.
Für die Füllung die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Die Kuvertüre im warmen Wasserbad oder Mikrowelle auflösen.
Die Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden.
Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, die Hälfte davon in eine andere Schüssel geben und das Vanille Back unterrühren. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Vanillesahne rühren.
Von der restlichen Sahne einen Teil in die Kuvertüre geben und kräftig durchrühren, dann den Rest vorsichtig unterheben.
Die Vanillesahne und die Bananen auf die Schokosahne geben und mit einem Kochlöffel streifenförmig vermischen.
Die Hälfte der Sahne auf den Boden geben und verstreichen. Den zweiten Boden darauf geben, tränken, und die restliche Sahne darauf verstreichen.
Die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht.
Aus dem Ring lösen, die Sahne mit dem Zucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Rand damit einstreichen und Tupfen mit Sterntülle darauf spritzen.
Mit einer Gurkenreibe Schokospäne aus der Kuvertüre reiben und in die Mitte streuen. Die Schokobananen halbieren und auf die Tupfen setzen.

Fußballtorte / WM-Torte / EM-Torte

Fußballtorte / WM-Torte / EM-Torte


Zutaten für ein Backblech:

Biskuit:
6 Eigelb
3 Esslöffel Wasser
260 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
6 Eiweiß
150 g Mehl
75 g Speisestärke
4 Teelöffel Backpulver

Füllung:
2 Päckchen Sahnepuddingpulver
4 Esslöffel Zucker
1000 ml Milch
500 g Butter
3-4 Esslöffel Puderzucker

Dekoration:
150 g Kokosflocken
20 g Pistazien gehackt
1/2 Tube Speisefarbe grün
2 kleine Tore, Spieler und Ball

Außerdem:
verdünnten Rum oder Rumaroma zum Tränken

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen.
Ein Backblech (35×23 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen bei 190-200°C etwa 20-25 Minuten backen.

Für die Füllung das Sahnepuddingpulver mit der Milch und den Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Anschließend erkalten lassen. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen. Der abgekühlte Pudding und die Butter sollten ungefähr die gleiche Temperatur haben, ehe man sie weiterverarbeitet.
Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren und den Pudding esslöffelweise einrühren.

Den Biskuit waagrecht durchschneiden und den unteren Boden mit verdünnten Rum oder Rumaroma tränken. Die Hälfte der Buttercreme darauf geben und verstreichen. Die zweite Platte darauf geben und wieder tränken. Mit der restlichen Buttercreme rundum einstreichen. Etwas Creme zurückbehalten für die Dekoration.

Für die Dekoration die Kokosflocken mit der Speisefarbe in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die gemahlenen Pistazien dazu geben und ebenfalls untermischen. Die Torte dick damit bestreuen. Die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle füllen und die Markierungen eines Fußballfeldes auf die Torte spritzen. Anschließend gut durchkühlen lassen. Die Torte herausnehmen, zwei Fußballtore und einige Spieler sowie einen Ball auf die Torte setzen.

Tipp:
Das Fußballzubehör kann man auch im Internet bestellen. Unter http://www.hobbybaecker.de.

Erdbeer-Soja-Torte (ohne Milch)

Erdbeer-Soja-Torte (ohne Milch)


Zutaten für eine Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

1. Füllung:
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
500 ml Sojamilch
1 Esslöffel Stärke
50 g Fruchtzucker oder normaler Zucker

2. Füllung:
500 g Sojajoghurt
3 Blatt Gelatine
50 g Fruchtzucker oder normaler Zucker

Außerdem:
500-700 g frische Erdbeeren
1 Beutel Götterspeise Zitrone
3 Esslöffel Fruchtzucker oder normaler Zucker
1 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Für den Boden das Eigelb mit dem Besen des Handrührgeräts verrühren, und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und dem Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Springformring mit dem Durchmesser 26 cm mit Backpapier oder Pergamentpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im
vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei einer Temperatur von 190 Grad backen.
Erkalteten Biskuit längs durchschneiden, eine Hälfte des Bodens auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umstellen.
Aus Sojamilch, Puddingpulver, Zucker und zusätzlicher Stärke den Pudding wie auf der Packungsaufschrift zubereiten. Etwa 5 Minuten nach dem Kochen auf den Tortenboden geben und gleichmäßig verstreichen. Vollständig abkühlen lassen.
Anschließend die Torte mit halben Erdbeeren belegen.
Für die zweite Füllung die Gelatine für 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen. Sojajoghurt mit dem Fruchtzucker verrühren und am Ende die aufgelöste Gelatine unterrühren. Joghurtfüllung auf die Erdbeeren geben und glatt streichen.
Den zweiten Boden darüber geben.
Götterspeise mit Fruchtzucker und eingeweichter Gelatine nach Packungsaufschrift kochen und bei Zimmertemperatur erkalten lassen.
Restliche Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf den oberen Boden legen.
Vorsichtig mit einem Pinsel an dem Rand des Tortenringes die vollständig abgekühlte Götterspeise zu einem Viertel auftragen.
Am Anfang nicht zu viel, weil sie sonst davon läuft und im Kühlschrank etwas erstarren lassen. In zwei oder 3 Arbeitsschritten die restliche Götterspeise auf die Torte geben bis die Erdbeeren vollständig bedeckt sind.
Torte im Kühlschrank mindestens 5 Stunden erkalten lassen, besser noch über Nacht.
Wenn die Götterspeise vollständig fest geworden ist, kann die Torte angeschnitten werden.

Tipp:
Bitte keine Soja-Reis-Milch verwenden. Diese wird beim Puddingkochen nicht fest.
Anstatt des Sojajoghurts und Sojamilch kann auch normaler Joghurt und Kuhmilch verwendet werden.

Erdbeer-Sahneroulade

Erdbeer-Sahneroulade


Zutaten für 1 Rolle:

Biskuit:
6 Eigelb
100 g Zucker
1 Messerspitze Salz
1 Päckchen Vanillinzucker
6 Eiweiß
110 g Mehl

Füllung:
300 g frische Erdbeeren
6 cl Weißwein
5 Blatt Gelatine
500 ml Sahne
90 g Zucker

Außerdem:
Puderzucker zum Besieben

Zubereitung:
Eigelb mit 1/4 der Zuckermenge schaumig schlagen. Salz und Vanillinzucker hinzufügen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, und den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. So lange weiter schlagen, bis der Schnee schnittfest ist.
Die schaumige Eigelbmasse in den Eischnee laufen lassen und vorsichtig unterziehen. Anschließend das gesiebte Mehl darunter heben. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 230°C etwa 8-10 Minuten „nach Sicht“ backen.
Nach dem Backen die Roulade auf ein Tuch stürzen und abkühlen lassen.
Für die Füllung 200 g Erdbeeren pürieren, die restlichen 100 g in kleinere Stücke schneiden. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in dem erhitzten Wein auflösen.
Sahne mit dem Zucker steif schlagen und das Erdbeerpüree darunter rühren. Von dem Biskuit das Papier abziehen und auf ein frisches Küchentuch legen. die Erdbeersahne darauf streichen und die Erdbeerstücke darauf verteilen. Für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank geben und anziehen lassen.
Dann aufrollen, das geht am Besten, wenn man das Küchentuch etwas anhebt und nach vorne zieht, so dass ganz von selbst eine kleine Rolle entsteht. Dann das Tuch nachfassen und wieder durch Hochheben die Roulade vollständig aufrollen.
Nochmals für einige Stunden in den Kühlschrank stellen und warten, bis die Roulade fest geworden ist.
Zum Schluss mit Puderzucker besieben und in gleich große Stücke schneiden.

Erdbeer-Quark-Sahnetorte

Erdbeer-Quark-Sahnetorte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
500 g Quark
600 g Sahne
800 g (ca.) frische Erdbeeren
11 Blatt Gelatine
8 Esslöffel Zucker
1 Beutel Tortenguss rot

Außerdem:
400 g Sahne
Raspelschokolade
Erdbeeren oder
Erdbeeren und roter Tortenguss

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Besen des Handrührgeräts verrühren, und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und dem Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Springformring mit dem Durchmesser 26 cm mit Backpapier oder Pergamentpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei einer Temperatur von 190 Grad backen.
Für die Füllung 200 g Sahne steif schlagen und mit 500 g Quark und 4 Esslöffel Zucker gut verrühren. Anschließend die in kaltes Wasser eingeweichte, und etwas ausgedrückte Gelatine (6 Blatt) etwas erwärmen, und zu der Quarkcreme hinzufügen und verrühren. Den Biskuitboden halbieren und in einen hohen Plastikring legen. Die Halbe Quarkmasse auf den Boden geben und glatt streichen. Erdbeeren waschen und halbieren. Halbe Erdbeeren auf die Quarkmasse geben und wie einen Erdbeerkuchen belegen. Anschließend den fertigen Tortenguss auf die Erdbeeren geben und warten bis der Guss etwas fest ist. Nun die andere Hälfte der Quarkmasse auf die Erdbeeren geben. Die zweite Hälfte des Bodens darauf legen.
400 g Sahne steif schlagen. 300 g Erdbeeren pürieren und zusammen mit 4 Esslöffel. Zucker vorsichtig unter die Sahne heben. Die eingeweichte und wieder ausgedrückte Gelatine (5 Blatt) erwärmen, und unter die Masse ziehen. Erdbeersahne auf den Biskuitboden geben und über Nacht im Kühlschrank anziehen lassen.
Am nächsten Tag den Ring entfernen, und nach Belieben dekorieren.

– Entweder die ganze Torte mit Sahne einstreichen und Rosetten auf die Stücke geben, die mit einer Halben Erdbeere dekoriert wird.
– oder auf der Torte nochmals kleine Erdbeerscheiben legen, und diese mit rotem Tortenguss bestreichen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.