image_print
Käsesahnetorte

Käsesahnetorte


Zutaten für eine Torte:

Boden:
4 Eigelb
2 Esslöffel warmes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eiweiß
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver

Füllung:
4 Eigelb
200 g Zucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Messerspitze Salz
250 g Milch
7 Blatt Gelatine
500 g Speisequark
500 g Sahne

Außerdem:
Puderzucker

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Tortenring (Durchmesser 27 cm) mit Backpapier auslegen, und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen (190-200°C) etwa 20-25 Minuten backen.
Auf einen Kuchengitter im Ring auskühlen lassen.
Für die Füllung Eigelb, Zucker und Gewürz in eine Kasserolle geben und die Milch zugießen. Die Zutaten vermischen, am besten mit einem Schneebesen kurz und kräftig verrühren. Bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren langsam erhitzen. So lange erwärmen, bis die Masse deutlich dicker wird (nicht kochen!). Die mit etwas Wasser eingeweichte (ca. 10 min), und wieder ausgedrückte Gelatine hinzugeben. So lange rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Danach die gesamte Masse durch einen Sieb seihen, und etwas abkühlen lassen.
Den Quark in eine große Schüssel geben, und die Eimasse darüber gießen. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Sahne steif schlagen, und vorsichtig unter die Quarkmasse ziehen. Den Biskuitboden halbieren, und eine Hälfte in einen hohen Tortenring geben. Die Sahnemasse darauf, und den Zweiten Boden darüber legen. Im Kühlschrank über Nacht anziehen lassen.
Am nächsten Tag mit einem Messer die Torte vom Ring lösen, und mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Noch fruchtiger schmeckt die Torte, wenn man den unteren Boden mit Aprikosen oder anderen Früchten belegt (siehe Bild).

Bananen-Quark-Torte

Bananen-Quark-Torte


Zutaten für 1 Torte:

Boden:
2 Eiweiß
2 Eigelb
70 g Zucker
40 g Mehl
10 g Stärke
10 g Kakaopulver
1/2 Teelöffel Backpulver
15 g Butter

Schokofüllung:
1/2 Päckchen Mouse au Chocolat (Fertigprodukt)
200 ml Milch
125 ml Sahne

Quarkfüllung:
250 ml Sahne
250 g Quark
5 Esslöffel Zucker
3 Blatt Gelatine

Außerdem:
4 Bananen
Kakaohaltige Fettglasur
250 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
20 g Puderzucker
Etwas weiße Raspelschokolade

Zubereitung:
Für den Boden die Butter auflösen und auf etwa 40°C abkühlen lassen. Das Eigelb schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben und unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Zum Schluss die flüssige Butter unterziehen.
Springformring mit dem Durchmesser 26 cm mit Backpapier oder Pergamentpapier auslegen, den Teig sofort einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Minuten bei einer Temperatur von 190°C backen.
Fertig gebackenen Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Schokofüllung alle Zutaten wie auf der Packungsbeilage beschrieben zubereiten.
Den Boden mit einem Tortenring umstellen und die Schokocreme einfüllen. Alles glatt streichen.
3 Bananen schälen und längs halbieren. Gleichmäßig auf die Füllung legen.
Für die Quarkfüllung Gelatine 10 Minuten in kaltes Wasser einweichen.
Sahne steif schlagen und mit dem Quark und dem Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Masse rühren. Alles auf die Bananen geben und glatt streichen.
Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht.
Für die Garnitur eine Banane in Scheiben schneiden. Fettglasur auflösen und die Bananenscheiben damit überziehen. Auf einem Backpapier trocknen lassen.
Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem gesiebten Puderzucker steif schlagen. Die Torte am Rand damit einstreichen evtl. auch noch oben etwas glatt streichen. Torte in 16 Stücke einteilen und jedes Stück mit einem Sahnetuff verzieren.
Die überzogenen Bananenscheiben darauf geben. Weiße Schokolade dünn raspeln und in die Mitte streuen.

Litschi-Pfirsich-Mascarponeherz

Litschi-Pfirsich-Mascarponeherz


Zutaten für eine Torte:

Boden:
2 Eigelb
1 Esslöffel warmes Wasser
65 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eiweiß
50 g Mehl
25 g Stärke
1 Teelöffel Backpulver

Fruchtfüllung:
200 g halbe Pfirsiche aus der Dose
125 g Obstsaft
10 g Stärke

Füllung:
1 Dose Litschis
50 g Zucker
200 g Doppelrahm-Frischkäse oder Mascarpone
250 g Quark
250 g Sahne
3 Blatt Gelatine
1 Päckchen Vanillinzucker

Außerdem:
5 g gehackte Pistazien
100 g gehobelte Mandeln
100 ml Sahne
1/2 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Handrührgerät verrühren und mit warmen Wasser schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge und den Vanillinzucker dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell-cremig ist.
Nun das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei das letzte Drittel der Zuckermenge einrieseln lassen. Den steifen Eischnee auf die Eigelbmasse geben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig mit dem Löffel unterziehen.
Herzform (Format ca.25×22 cm) unten mit Backpapier auslegen und den Teig sofort einfüllen. In den vorgeheizten Backofen bei 180-190°C etwa 20-25 Minuten backen.
Nach dem Backen auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.
Inzwischen die Fruchtfüllung zubereiten. Eine Pfirsichhälfte zur Seite legen, die restlichen Pfirsiche abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Pfirsiche klein schneiden. Den Pfirsichsaft abmessen und wenn nötig mit Wasser auf 125 ml auffüllen. Saft mit Stärke verrühren und in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Die Pfirsichstücke dazu geben, unterrühren und etwas erkalten lassen.
Für die Litschifüllung die Litschis abtropfen lassen und klein schneiden. Die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Zucker mit Doppelrahm-Frischkäse oder Mascarpone, Quark und Vanillinzucker gut
verrühren. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse heben. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und unterrühren.
Den Boden aus der Form lösen und quer halbieren. Die Herzform wieder darüber stellen. Die Pfirsichfüllung in einen Spritzbeutel füllen und der Form nach einen bis zwei Streifen in die Torte spritzen, bis die Füllung aufgebraucht ist. Vorsichtig die Sahnefüllung, zuerst in die Lücken, einfüllen und verstreichen, dann den Rest über die Fruchtfüllung darüber geben und verstreichen, so dass die Streifen nicht verschoben werden.
Den zweiten Boden darüber geben und etwas fest drücken.
Das Herz für einige Stunden, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.
Gehobelte Mandeln in einer Pfanne unter ständigem Wenden goldgelb rösten und erkalten lassen.
Die Form mit einem Messer los schneiden und den Ring entfernen. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Torte rundum und oben einstreichen.
Den Rand mit Mandeln verzieren und oben leicht bestreuen. Pistazien ebenfalls leicht darauf streuen. Die übrige Pfirsichhälfte mit einem kleinen Herzausstecher ausstechen und in die Mitte der Torte legen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und mit kleinen Tupfen am Rand und in der Mitte garnieren.