Weihnachtsstollen/Christstollen

Weihnachtsstollen/Christstollen

Zutaten für 2 Stollen à 500 g:

Rumrosinen:
250 g Rosinen
100 g Orangeat
50 g Zitronat
75 g gehackte Mandeln
50 ml brauner Rum

Teig:
300 g Mehl
30 g Hefe
125 ml Milch
15 g Zucker
1 Eigelb
1 gestrichener Teelöffel Salz
1 Prise Lebkuchengewürz
100 g Marzipanrohmasse
100 g Butter

Außerdem:
50 g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker
Puderzucker

Zubereitung:
Am Vortag Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Rum und 50 ml Wasser verrühren, zugedeckt bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.
Am nächsten Tag für den Vorteig 150 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit 75 ml kalter Milch und Zucker verrühren, zum Mehl geben und zu einem festen Teig kneten.
Zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Vorteig mit restlichem Mehl, Milch, Eigelb, Salz und Lebkuchengewürz mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf langsamer Stufe verkneten.
Marzipan zerbröckeln und nach und nach dazugeben, bis es ganz untergearbeitet ist. Butter in Stückchen dazugeben und unterarbeiten. Zum Schluss die Früchtemischung unter den Hefeteig kneten.
Teig zugedeckt 10 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zwei Teile teilen und jedes Teigstück zu einem Rechteck formen, nicht kneten. Zuerst die Längsseite einschlagen, dann die Breitseiten. Teig weitere 10 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Den Teig zu einem Rechteck formen. Mit dem Rollholz von der Längsseite des Teiges eine Hälfte leicht flach rollen, mit den Händen eine Kerbe in die Teigmitte drücken. Das flach gerollte Teigstück überklappen, so dass die typische Stollenform entsteht (siehe Bild). Die zweite Teighälfte ebenso formen. Stollen 10 Minuten ruhen lassen. Stollen auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C auf der mittleren Einschubleiste erst 20 Minuten, dann bei 180°C weitere 30-40 Minuten backen.
Die Stollen noch heiß mit der restlichen, zerlassenen Butter bepinseln und etwas auskühlen lassen. Den Puderzucker mit Vanillinzucker mischen und über die Stollen streuen.

Tipp:
Die Stollen vor dem Anschneiden am besten 1 Woche ruhen lassen.

© lecker-backen.de

Advent-Apfelkuchen

Advent-Apfelkuchen

Für 12 Stück:

Teig:
300 g Weizenmehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze abgeriebene Schale einer
unbehandelten Zitrone
1 Ei
1 Teelöffel Lebkuchengewürz
500 g Äpfel
3 Esslöffel Zitronensaft
50 g Raspelschokolade
50 g gemahlene Mandeln
1 Esslöffel Rum

Außerdem:
4 Esslöffel Orangensaft
100 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
200 g Schokoladenkuvertüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Die Butter klein schneiden und zusammen mit dem Zucker, Salz, Zitronenschale, Ei und dem Lebkuchengewürz darüber geben. Alles verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen die Äpfel waschen, schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft
beträufeln und mit der Schokolade, Mandeln und Rum vermischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Apfelmischung unterkneten. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Einschubleiste etwa 25 Minuten backen.
Für die Verzierung Orangensaft, Marzipanrohmasse und Puderzucker verkneten. Auf einer leicht mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und Sternchen ausstechen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, in eine kleine Plastiktüte füllen, eine winzige Ecke abschneiden und den abgekühlten Kuchen überspinnen. Sofort mit den Marzipansternchen garnieren.
Vor dem Servieren leicht mit Puderzucker bestäuben.