Eierlikör Muffins/Cupcakes

Eierlikör Muffins/Cupcakes

Zutaten für ca. 12 Stück:

Zutaten:
250 g Eier
250 g Zucker
250 g flüssige Butter
4 cl Eierlikör
250 g Mehl

Füllung:
500 ml Sahne
1 Päckchen Sahnefest
30 g Puderzucker
20 g Raspelschokolade

Außerdem:
Butter für die Form oder Papierförmchen

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier verquirlen und mit dem Zucker verrühren. Die flüssige Butter nach und nach dazugeben. Den Likör unterrühren.
Das gesiebte Mehl unter Rühren unterheben. Den Teig bis zu zwei Drittel Höhe in die Muffinsförmchen einfüllen. Im Backofen 20 – 25 Minuten goldgelb backen.
Nach dem Backen die Muffins noch 5 Minuten in der Form ruhen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Füllung Sahne etwas anschlagen, dann den gesiebten und mit Sahnefest gemischten Puderzucker dazugeben und steif schlagen. Die Muffins quer durchschneiden und mit einen Spritzbeutel (mit Sterntülle) die Muffins in der Mitte und oben füllen. Mit Raspelschokolade bestreuen.

© lecker-backen.de

Prinz-Eugen-Torte (ohne Backpulver und Gelatine)

Prinz-Eugen-Torte (ohne Backpulver und Gelatine)

prinz-eugen-torte
Zutaten für eine Torte:

Boden:
80 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
5 Eier
2 Esslöffel Rum
150 g geraspelte Schokolade
150 g gemahlene Mandeln
75 g Mehl

Füllung:
500 ml süße Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:
100 g geraspelte Schokolade oder Schokoladenblättchen

Zubereitung:
Butter oder Margarine und Zucker in einer Rührschüssel gut schaumig rühren. Die Eier trennen und die Eigelb nach und nach zur Zuckermasse rühren. Rum hinzufügen.
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und auf die Masse geben. Geraspelte Schokolade, die gemahlenen Mandeln und das Mehl darüber geben und alles locker untermischen. Den Boden einer Springform einfetten und mit Alufolie auslegen. Den Teig einfüllen, glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen (Backtemperatur 175-200°C) schieben und etwa 35 Minuten backen.
Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Dann die Torte so aushöhlen, dass rundherum ein mindestens 1 cm dicker Rand und ein ebenso dicker Boden stehen bleibt. Den heraus gelösten Kuchen zerbröseln, auf das Kuchenblech geben und im Backofen auf höchster Temperaturstufe oder unter dem Grill etwa 10 Minuten rösten. Danach abkühlen lassen. Unterdessen die Sahne steif schlagen, Vanillezucker und Sahnesteif unterziehen. Die Hälfte der Sahne abnehmen und kalt stellen.
Die restliche Sahne, die Hälfte der Schokoladenblättchen und die Kuchenbrösel nun schichtweise in die ausgehöhlte Torte füllen. Die Oberfläche und den Außenrand der Torte mit der zurückbehaltenen Sahne
bestreichen und mit den restlichen Schokoladenblättchen bestreuen.
Die Torte bis zum Anschneiden 1 Stunde kalt stellen.

Marshmallow-Muffins

Marshmallow-Muffins

marshmallow-muffins
Zutaten für 12 Stück:

Teig:
150 g Marshmallows
250 g Weizenmehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
35 g Raspelschokolade
30 g gehobelte Mandeln
1 Ei
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
80 ml Pflanzenöl
250 g Milch

Außerdem:
Butter für die Form oder Papierförmchen
100 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:
12 Muffinsförmchen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 180°C vorheizen.
6 Marshmallows zur Seite legen für die Dekoration, den Rest klein schneiden.
In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Natron, Raspelschokolade und Mandeln verrühren.
Das Ei in einer anderen Schüssel verrühren, dann den Zucker, Vanillinzucker, Öl und Milch dazugeben und verrühren. Die trockenen Zutaten zu den feuchten Zutaten geben und alle Zutaten sehr vorsichtig mischen. Nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen.
Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben.
20-25 Minuten backen.
Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 5-7 Minuten abkühlen lassen. Dann auf das Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
Kuvertüre im Wasserbad erwärmen und die Muffins damit bestreichen. Jeden Muffin mit einem halben Marshmallow verzieren.

Advent-Apfelkuchen

Advent-Apfelkuchen

Für 12 Stück:

Teig:
300 g Weizenmehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze abgeriebene Schale einer
unbehandelten Zitrone
1 Ei
1 Teelöffel Lebkuchengewürz
500 g Äpfel
3 Esslöffel Zitronensaft
50 g Raspelschokolade
50 g gemahlene Mandeln
1 Esslöffel Rum

Außerdem:
4 Esslöffel Orangensaft
100 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
200 g Schokoladenkuvertüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Die Butter klein schneiden und zusammen mit dem Zucker, Salz, Zitronenschale, Ei und dem Lebkuchengewürz darüber geben. Alles verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen die Äpfel waschen, schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft
beträufeln und mit der Schokolade, Mandeln und Rum vermischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Apfelmischung unterkneten. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Einschubleiste etwa 25 Minuten backen.
Für die Verzierung Orangensaft, Marzipanrohmasse und Puderzucker verkneten. Auf einer leicht mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und Sternchen ausstechen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, in eine kleine Plastiktüte füllen, eine winzige Ecke abschneiden und den abgekühlten Kuchen überspinnen. Sofort mit den Marzipansternchen garnieren.
Vor dem Servieren leicht mit Puderzucker bestäuben.